12. November 2010, 12:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

MPC Capital mit positivem Neun-Monats-Ergebnis

Das Hamburger Emissionshaus MPC Capital hat die ersten drei Quartale des Jahres 2010 mit einem positiven Konzernergebnis abgeschlossen. Ansteigende Platzierungszahlen und Kostensenkungen halfen dem Unternehmen, operativ in die Spur zu finden.

Dr Axel Schroeder-127x150 in MPC Capital mit positivem Neun-Monats-Ergebnis

Axel Schroeder, MPC Capital

Durch das um 59 Prozent auf rund 156 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: 98 Millionen) gesteigerte Platzierungsvolumen konnte ein positives operatives Ergebnis auf Ebitda-Basis von über fünf Millionen Euro (Vorjahreszeitraum: minus zwölf Millionen) erzielt werden. Das Konzernergebnis zeigt ein Plus von 267.000 Euro.

“Das Ergebnis zeigt uns, dass wir in den vergangenen Monaten die richtigen unternehmerischen Entscheidungen getroffen haben. Die Trendwende bei den Platzierungszahlen ist geschafft”, kommentiert der Vorstandsvorsitzende Dr. Axel Schroeder, die Entwicklung.

“Wir freuen uns, dass das operative Geschäft damit im gesamten bisherigen Jahresverlauf 2010 einen positiven Ergebnisbeitrag geleistet hat und sind optimistisch, dass wir diesen Wachstumskurs im kommenden Jahr ausbauen können”, so Schroeder weiter.

MPC Capital hat in den ersten neun Monaten des Jahres 2010 den Fokus auf die drei Kernsegmente Schiff, Immobilie sowie Energie gelegt. Die Umsatzerlöse erreichten damit 45,3 Millionen Euro, ein Plus von rund 14 Prozent gebenüber dem Vorjahreszeitraum (39,7 Millionen).

Stabilisierungsfaktoren Immobilienfonds und Einsparungen

Unternehmensangaben zufolge hat sich der Anteil der aus der Initiierung und dem Vertrieb von neuen MPC-Capital-Produkten erzielten Umsätze im Berichtszeitraum damit wieder auf 39 Prozent (Vorjahreszeitraum: 20 Prozent) erhöht. Verantwortlich dafür sei insbesondere die Platzierung neuer Beteiligungsangebote im Segment Immobilie gewesen. Die wiederkehrenden Umsätze aus der Fondsverwaltung blieben vergleichsweise stabil.

Das Anfang 2009 eingeleitete Kostensenkungsprogramm wurde laut der Mitteilung im Berichtszeitraum fortgesetzt. Die operativen Kosten konnten trotz eines höheren Platzierungsvolumens gegenüber dem Vorjahreszeitraum noch einmal um rund 14 Prozent gesenkt werden. So hat das Emissionshaus in den ersten neun Monaten des Jahres 2010 insgesamt eine Ebitda-Marge von elf Prozent erwirtschaftet.

Unter Zurechnung von Wertminderungen und Abschreibungen in den ersten neun Monaten 2010 (3,548 Millionen Euro), die im Wesentlichen Abschreibungen auf das Anlage- und Sachvermögen enthielten, sowie dem Finanzergebnis (minus 2,794 Millionen Euro ), dem Ergebnis assoziierter Unternehmen (2,433 Millionen Euro) und Steuerabgaben (minus 843.000 Euro) hat MPC Capital die ersten drei Quartale des Jahres mit einem positiven Konzernergebnis in Höhe von 267.000 Euro abgeschlossen (Vorjahreszeitraum: minus 62.089 Euro).

Seite 2: Wie sehen die Prognosen für das Gesamtjahr sowie für 2011 aus?

Weiter lesen: 1 2

2 Kommentare

  1. […] drei Quartale des Jahres 2010 mit einem positiven Konzernergebnis abgeschlossen. Durch das um […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von MPC Capital mit positivem Neun-Monats-Ergebnis | Mein besster Geldtipp — 14. November 2010 @ 17:04

  2. […] den Beitrag weiterlesen: MPC Capital mit positivem Neun-Monats-Ergebnis – Cash.Online: News … Tags:konnte-ein, Millionen, millionen-euro, ergebnis, Prozent, platzierungsvolumen, auf-rund, […]

    Pingback von MPC Capital mit positivem Neun-Monats-Ergebnis – Cash.Online: News … — 13. November 2010 @ 08:38

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...