Alfred Wieder erhöht Platzierungsprognose

Die Alfred Wieder AG, Spezialvertrieb für die geschlossenen Venture Capital-Fonds der MIG-Serie, hat aufgrund des bislang positiven Geschäftsverlaufs seine Platzierungsprognose für das Gesamtjahr in Deutschland und Österreich auf 175 Millionen Euro erhöht. Noch für 2011 werden zudem die Fonds 12 und 13 avisiert. 

Alfred Wieder
Alfred Wieder

Eigenen Angaben zufolge konnte das Haus – wie schon in den zurückliegenden Jahren – die Platzierungszahlen im Vergleich zum Vorjahr steigern. Der Spezialvertrieb hat mit freien Finanzdienstleistern und Vermögensberatern in Deutschland und Österreich in den ersten acht Monaten des Geschäftsjahres 2011 75 Millionen Euro in den von der HMW Emisisonshaus AG initiierten MIG-Fonds 10 und 11 platziert – ein Wachstum von fünf Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr.

„Im Jahreszyklus sehen wir traditionell rund 50 Prozent unseres Platzierungsvolumens in den ersten acht Monaten und 50 Prozent in den letzten Monaten eines Kalenderjahres“, erläutert Gründer und Vorstand Alfred Wieder. „Gerade vor dem Hintergrund von einigen Sondereffekten in 2011 sehen wir auch in diesem Jahr sehr zuversichtlich den nun kommenden vier Monaten des Jahres 2011 entgegen. Weitere 75 Millionen Euro zu platzieren ist hier das erklärte Ziel“, so der Vetriebs-Chef weiter.

Wieder untermauert seinen positiven Ausblick für den Rest des Jahres 2011 mit der Ankündigung neuer MIG-Fonds noch in diesem Jahr: „Der Schlussverkauf in unseren aktuell in der Platzierung befindlichen MIG Fonds 10 und MIG Fonds 11 nimmt täglich weiter Fahrt auf. Wir gehen davon aus, dass wir auch die Überzeichnungsreserve in wenigen Wochen vollständig ausplatziert haben. Daneben werden wir in diesem Jahr mit den neuen Fonds MIG 12 und MIG 13 an den Start gehen.“ (te)

Foto: Alfred Wieder AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.