- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Einmal hin, alles verstaut…

Das Ahrensburger Emissionshaus Secur bietet Anlegern über den neuen Spezialimmobilienfonds Secur VII die Möglichkeit, sich ab einer Summe von 15.000 Euro an dem Fonds an einem zu errichtenden Selbstlagerzentrum in Berlin zu beteiligen.

Der Initiator plant, an der Stralauer Allee in Berlin ein sechsstöckiges Storage-Center mit einer Mietfläche von 6.200 Quadratmetern und Platz für rund  1.500 Lagerboxen zu errichten. Wie bei den Vorgängerobjekten sollen die alarmgesicherten Lagerboxen eine Größe zwischen einem und 25 Quadratmetern bei einer Höhe von bis zu drei Metern zur Vermietung angeboten werden.

Die Lage an der Mediaspree in unmittelbarer Nachbarschaft zu zahlreichen Unternehmenszentralen, Büro- und Hotel-Neubauten sei ideal, so Michael Gadzali, Leiter Unternehmensentwicklung der Secur Selfstorage Gruppe.

Das Gesamtinvestitionsvolumen ist mit 9,65 Millionen Euro angesetzt, die zu einem Teil von rund 5,82 Millionen Euro bei Anlegern einsammelt werden sollen. Bei einer geplanten Fondslaufzeit von sieben Jahren stellt Secur den Investoren eine jährliche IRR-Rendite von 9,5 Prozent nach Steuern in Aussicht. (af)

Foto: Shutterstock