- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

FHH sichert sich Objekt für neuen Projektentwicklungsfonds

Der Initiator Fondshaus Hamburg (FHH) hat sich von dem Projektentwickler Unmüssig für 62,5 Millionen Euro ein Wohn- und Einzelhandels-Ensemble in Freiburg gesichert. Die Immobilie soll in einen Fonds eingebracht werden, an dem sich die Anleger voraussichtlich ab Mai 2011 beteiligen können.

Anmitation des "Stadtquartiers Freiburg".

Der Gebäudekomplex soll nach seiner Fertigstellung über 200 Wohnungen auf einer Gesamtwohnfläche von rund 14.000 Quadratmetern verfügen. Weitere 11.000 Quadratmeter würden gewerblich genutzt: Neben Gastronomienbetrieben sollen sich Dienstleistungsunternehmen und Einzelhändler ansiedeln. Die Lebensmittelkette Rewe, der Drogeriemarkt dm, ein Zoofachgeschäft sowie ein Naturkostwarenanbieter hätten die Mietverträge bereits unterschrieben. Die Architekten haben zudem 50 Tiefgaragenstellplätze und ein Parkhaus mit insgesamt rund 710 PKW-Stellplätzen eingeplant.

Wie das Emissionshaus mitteilt, werde das Immobilien-Ensemble in den Westarkaden zwischen Stadtzentrum und Universitätsklinikum errichtet.

„Wohnungen und Einzelhandel sind gegenwärtig die zwei interessantesten Nutzungsarten für Immobilieninvestoren“, sagt Angelika Kunath, Geschäftsführerin bei Fondshaus Hamburg und verantwortlich für den Immobilienbereich. Nach ihrer Einschätzung gehört Freiburg mit einem Bevölkerungszuwachs von 8,7 Prozent seit der Jahrtausendwende zu den interessantesten Städten für beide Assetklassen. (af)

Animation: Fondshaus Hamburg