- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

HCI-Gesellschafter vereinbaren Kapitalerhöhung

Der Hamburger Initiator HCI Capital will seine Kapitalbasis um elf Millionen Euro aufstocken. Entsprechende Vereinbarungen seien mit den Hauptgesellschaftern – dem ebenfalls börsennotierten Wettbewerber MPC, der Döhle Gruppe sowie der HSH Nordbank – getroffen worden, teilte HCI mit. Außerdem sollen die Anteile der Großaktionäre neu aufgeteilt werden.

Mit der Maßnahme wolle die HCI Gruppe ihre Restrukturierungsmaßnahmen abschließen und die Kapitalbasis substanziell stärken, heißt es in der Mitteilung weiter.

Im Geschäftsjahr 2010 hatte das Unternehmen seine Eigenkapitalquote durch Umwandlung von Bankverbindlichkeiten bereits von 29,4 Prozent auf 43,4 Prozent angehoben [1] und sich so eine Eigenkapitaldecke von 46,1 Millionen Euro zugelegt.

Für weitere elf Millionen sollen nun im Rahmen der Kapitalerhöhung die Aktionäre angezapft werden. Dabei haben sich die Großeigner MPC (33,36 Prozent) und Döhle (17,96 Prozent) verpflichtet, einzuspringen, wenn die übrigen Aktionäre ihre Bezugsrechte nicht nutzen sollten.

Außerdem wurde eine Umverteilung der Aktien unter den Hauptgesellschaftern vereinbart. Ziel ist, dass MPC und Döhle einen gleich hohen Beteiligungsanteil von jeweils 25,1 Prozent erreichen. Die bislang mit 15,51 Prozent engagierte HSH Nordbank soll nach der Kapitalerhöhung mit maximal 19,9 Prozent beteiligt sein. (hb)

Foto: Shutterstock