Anzeige
14. Februar 2011, 10:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IFK Sachwertfonds 2 erhält G.U.B.-Doppelplus

Die Hamburger Ratingagentur G.U.B. hat den “IFK Sachwertfonds Deutschland 2” des Emissionshauses IFK Initiatorengesellschaft für Kapitalanlagen, Grünwald, mit insgesamt 79 von 100 möglichen Punkten bewertet. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (Doppelplus).

Shoppingcart1-127x150 in IFK Sachwertfonds 2 erhält G.U.B.-DoppelplusDas Konzept sieht vor, rund 100 Millionen Euro Fondskapital in Büro- und Einzelhandelsimmobilien an verschiedenen Standorten in Deutschland zu investieren, davon etwa 80 Millionen Euro Kommanditkapital und 20,5 Millionen Euro stille Beteiligungen. Abhängig von der gewählten Beteiligungsform beträgt die Mindestbeteiligung zwischen 2.000 und 5.000 Euro, wobei die Kommanditeinlagen auch in Raten erbracht werden können.

Zu den Stärken/Chancen zählt die G.U.B., dass mit der BVT-Gruppe aus München ein außergewöhnlich erfahrener Initiator als Geschäftsbesorger eingebunden sei. Positiv hebt die Analyse auch hervor, dass Erstinvestitionen von rund 38 Prozent des geplanten Portfolios bereits getätigt seien. Zudem sei dieses Startportfolio vollständig vermietet, Wertgutachten belegten günstige beziehungsweise marktgerechte Kaufpreise und die Hauptmieter verfügten über eine gute bis ausgezeichnete Bonität. Darüber hinaus seien, so die G.U.B., geeignete Anlagekriterien für Folgeinvestitionen im Gesellschaftervertrag fixiert und durch verschiedene Standorte, Immobilienarten und Mieter bestehe eine Risikostreuung. Auch die Flexibilität durch verschiedene Einzahlungsvarianten werten die Analysten als Vorteil.

Dem stellt die G.U.B. als Schwächen/Risiken gegenüber, dass es sich erst um den zweiten Fonds der IFK handele, die Folgeinvestitionen noch nicht feststünden und keine Platzierungsgarantie vorgesehen sei. Daneben kritisiert die Ratingagentur den wegen der Ratenzahlungen anfänglich hohen Fremdkapitalanteil. Das geplante Volumen der Immobilieninvestitionen sei überdies deutlich geringer als das Platzierungsvolumen, da die Einzahlung der Raten sich mit der Rückzahlung der stillen Beteiligungen überschneide und IFK im Zeitablauf mit einem Ausfall von insgesamt 30 Prozent der Ratenzahler kalkuliere. Zudem weist die G.U.B. darauf hin, dass für Ratenzahler bei Zahlungsverzug eine Schadenspauschale möglich sei und es vor Erbringung von 25 Prozent der Einlage zum Ausschluss aus der Gesellschaft kommen könne.

Die zur Cash.Medien AG gehörende G.U.B. bewertet seit 38 Jahren Produkte des privaten Kapitalmarkts und ist damit die älteste Ratingagentur Deutschlands. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Bleiben die Zinsen auch 2019 niedrig?

Die EZB muss sich erneut mit schwächeren Konjunkturdaten im Euroraum beschäftigen, die Fed will 2019 weniger Zinserhöhungen durchführen und flexibel handeln. Währenddessen sind die Zinsen für Baufinanzierungen – insbesondere die 15-jährigen Zinsbindungen − seit Anfang Dezember noch einmal leicht gesunken. Wie es weitergeht.

mehr ...

Investmentfonds

Mit Tools gegen Anlagefehler

Wer emotional ist, trifft schlechte Entscheidungen, das ist bekannt. Dennoch investieren Frauen besser. Welche häufigen Anlagefehler Investoren machen und ob und wie sich vermeiden lassen, darüber haben Vertreter aus Wissenschaft und Praxis gestern in Frankfurt diskutiert. Cash. war dabei.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...