- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

MPC Capital bietet Beteiligung an Siemens-Immobilien in Erlangen

Anleger der neuen Immobilienofferte MPC Deutschland 10 aus dem Hamburger Emissionshaus MPC Capital investieren in ein Erlangener Gebäudeensemble aus drei Büroobjekten, einem Mitarbeitercasino und einem Parkhaus, das bis Ende 2022 an die Siemens AG vermietet ist.

Der Siemens-Konzern hat die fränkische Stadt als Sitz seiner Verwaltungszentrale gewählt und beschäftigt am Standort rund 23.000 Mitarbeiter. 3.500 von ihnen sollen in den Fondsimmobilien mit einer Gesamtmietfläche von 63.579 Quadratmetern tätig sein. Wie das Emissionshaus weiter mitteilt, hat der indexierte Mietvertrag eine Restlaufzeit von rund 11,5 Jahren und beinhaltet zwei Verlängerungsoptionen um jeweils fünf Jahre. Sämtliche Instandhaltungskosten würden vom Mieter getragen.

Das Gesamtinvestitionsvolumen der neuen MPC-Offerte beträgt gut 75,4 Millionen Euro. Knapp 31 Millionen will der Hamburger Initiator bei Privatanlegern einsammeln, die sich ab 10.000 Euro zuzüglich fünf Prozent Agio beteiligen können. Auszahlungen an die Anleger sollen vierteljährlich in Höhe von sechs Prozent der Einlage pro Jahr erfolgen. Damit summiere sich der erwartete Gesamtmittelrückfluss inklusive des kalkulierten Verkaufserlöses nach einer geplanten Laufzeit von rund zehn Jahren auf rund 172 Prozent vor Steuern bezogen auf die Beteiligungssumme ohne Agio. (af)

Foto: MPC Capital