Anzeige
Anzeige
12. April 2012, 11:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zweitmarkt: Anleger investieren gezielt antizyklisch

Der Handel mit geschlossenen Fonds im März zeigt erstmals in 2012 positiven Auftrieb. Bedingt ist dieser durch das rege Interesse vor allem privater Anleger an unterbewerteten Fonds. Das zeigt der Monatsbericht der Deutschen Zweitmarkt AG zum Zweitmarkt für geschlossene Fonds.

Björn Meschakt, Vorstand Deutsche Zweitmarkt AG

Im März vermeldeten die Teilnehmer im Zweitmarkt für geschlossene Schiffsfonds 124 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von nominal rund 3,98 Millionen Euro. Der durchschnittliche Kurs aller Transaktionen betrug demnach 40,6 Prozent (Februar 2012: 39,7 Prozent). “Erfreulich ist, dass Investoren die Chancen des Marktes erkennen und nutzen. Sie konzentrieren sich zunehmend auf die wesentlichen Bewertungsdetails einzelner Fonds und investieren gezielt in Fonds mit guten Zukunftsaussichten”, interpretiert Björn Meschkat, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG, die Ergebnisse.

Das Ranking der besten Schiffsfonds der Emissionshäuser im März führt mit 142,5 Prozent der Bulker MS Paguera von Harren & Partner an. Auf Rang zwei folgt mit einem Handelskurs von 105,4 Prozent das 2.450-TEU Schiff MS Jandavid S von HCI, den dritten Platz belegt mit 98,5 Prozent das MS Northern Decency der Norddeutschen Vermögen. Schlusslicht im März ist mit vier Prozent das 20 Jahre alte Containerschiff MS Hansa London der Hansa Treuhand. Der Deutsche Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff (DZX-S) hat am 30. März bei 816,60 Punkten geschlossen.

Die Teilnehmer im Zweitmarkt für geschlossene Immobilienbeteiligungen vermeldeten im März 265 öffentliche Handelsabschlüsse mit einem Gesamtvolumen von nominal rund 9,35 Millionen Euro. Den höchsten Kurs im Ranking der besten Fonds der Emissionshäuser erreicht mit 550 Prozent der DWS ACCESS DGA Einkaufs-Center-Immobilienfonds. Rang zwei belegt mit 260,5 Prozent der DG Anlage Einkaufs-Center-Fonds, auf Platz drei folgt H.F.S. Leasing 1 mit 135 Prozent. Das Schlusslicht bildet mit einem Prozent der HL Hannover Leasing Fonds 140 IMETRA. Der durchschnittliche Handelskurs für Immobilienfonds liegt im März mit 43,83 Prozent um um 4,49 Prozentpunkte unter dem aus Februar. Der Deutsche Zweitmarktindex für geschlossene Immobilienfonds (DZX-I) hat am 30. März bei 873,41 Punkten geschlossen. (te)

Foto: Deutsche Zweitmarkt

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Fed betritt mit Geldpolitik unbekanntes Terrain

Nach Jahren der lockeren Geldpolitik steht ein Epochenwechsel ins Haus. In den USA dürfte die Notenbank Fed in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer Bilanzsumme beginnen und damit terra incognita betreten. Die Folgen für die Leitzinsentwicklung

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Showdown im Poker um die Rickmers-Reederei

In einem 35 Seiten starken Papier begründet die Rickmers Holding AG, warum die Alternative zum Restrukturierungskonzept nur ein Insolvenzantrag ist und schließt Nachverhandlungen aus. Die Entscheidung fällt in der Gläubigerversammlung am 1. Juni.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...