- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Fondsanleger finanzieren Autorennstrecke am Bilster Berg

Die Düsseldorfer Vertriebsgesellschaft DomiZiel hat 34 Millionen Euro bei rund 170 Privatinvestoren eingesammelt, um den Bau einer Test- und Präsentationsstrecke in Bad Driburg zu finanzieren. Das „Drive Resort Bilster Berg“ wird morgen eröffnet.

Seit Ende 2009 hatte die DomiZiel Gesellschaft für Privatinvestitionen GmbH aus Düsseldorf das Beteiligungsangebot „Wahre Werte“ platziert. Rund 170 autobegeisterte private Geldgeber, die jeweils mindestens 100.000 Euro investierten, sind Miteigentümer der Rennstrecke und dürfen die Rennstrecke bis zu achtmal pro Jahr nutzen. „Inzwischen wurde das gesamte Investitionsvolumen von 34 Millionen Euro vollständig aus Eigenkapital eingezahlt. Damit konnte die komplette Anlage nicht nur ohne öffentliche Gelder, sondern auch bankenunabhängig finanziert werden“, berichtet der geschäftsführende Gesellschafter Burkhard Leinen. Sein Unternehmen unterhielt eine langjährigen Vertriebspartnerschaft mit der Kölner Unternehmensgruppe Ebertz & Partner, die auf die Initiierung von Immobilienfonds spezialisiert ist.

Die 4,2 Kilometer lange Rennstrecke im Teutoburger Wald wurde auf einem ehemaligen Munitionsdepot der NATO fertiggestellt. Neben Test- und Präsentationsfahrten für Profis soll die Strecke auch von Privatleuten mit ihrem eigenen Fahrzeug oder vor Ort zu mietenden Sportwagen genutzt werden können. Aufgrund vieler Kuppen und Senken beträgt der zu überwindende Höhenunterschied bei jeder Runde in landschaftlich attraktiver Umgebung rund 200 Meter. Professionelle Rennfahrer können mit durchschnittlich 170 Stundenkilometer die Strecke bewältigen. (af)

Foto: Drive Resort Bilster Berg