- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

DCM AG: Das Insolvenzverfahren ist eröffnet

Knapp zwei Monate nach der Antragstellung hat das Amtsgericht München das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Münchner DCM Deutsche Capital Management AG (DCM AG) eröffnet.

Der Münchner Rechtsanwalt Dr. Michael Jaffé wurde als Insolvenzverwalter bestätigt. Er hatte sich seit der Beantragung wegen Zahlungsunfähigkeit am 2. April 2013 [1] einen Überblick über die komplexe Geschäftslage des Emissionshauses DCM AG und seiner Tochtergesellschaften verschafft.

Verflechtungen mit Drittgesellschaften

„Aufgrund der aus der Vergangenheit resultierenden Verflechtungen mit Drittgesellschaften bzw. früheren Tochtergesellschaften erwies sich dabei insbesondere die Datenbereitstellung und –analyse als äußerst aufwändig und schwierig. So wird auch die Aufklärung verschiedener Abläufe und strittiger Sachverhalte noch einige Zeit beanspruchen. Die Aufarbeitung der Vergangenheit wirft zudem vielfältige Rechtsfragen auf, die im weiteren Verlauf des Insolvenzverfahrens noch geklärt werden müssen“, so eine Mitteilung des Unternehmens.

Seite zwei: Auf Investorensuche [2]

Zwischenzeitlich sei es jedoch gelungen, das Fondsmanagement aufrecht zu erhalten. Die seit dem Jahr 2006 platzierten Beteiligungsangebote in den Assetbereichen Transport (Flugzeuge/Triebwerk) und Energie (Solar) seien als rechtlich selbstständige Gesellschaften nicht unmittelbar von der Insolvenz der Muttergesellschaft betroffen.

Die Suche nach einem Investor, der die Geschäftstätigkeit des Unternehmens fortführen soll, liefe bereits. (af)

Foto: DCM AG