Dix: Erstmals negative Performance

Die Performance des Dix Deutscher Immobilienindex ist im Jahr 2004 im Durchschnitt aller Objektarten auf 1,3 Prozent gefallen (Vorjahr: 3,2 Prozent). Der um die Inflation in Höhe von 1,6 Prozent bereinigte Total Return liegt sogar bei minus 0,3 Prozent und ist damit zum ersten Mal negativ. Maßgeblich daran beteiligt war die Entwicklung bei Büroimmobilien, die lediglich auf einen Total Return von 0,6 Prozent kamen (Vorjahr: 2,8 Prozent).

Die Gesamtperformance wird aus den Komponenten Wertveränderung und Netto-Cash-Flow-Rendite, also die Mieteinnahmen abzüglich der Kosten, ermittelt. Dabei war die durchweg negative Wertentwicklung der Objektarten (Durchschnitt: minus 3,4 Prozent) für das schwache Gesamtergebnis verantwortlich. Die Netto-Cash-Flow-Rendite liegt dagegen relativ konstant bei 4,8 Prozent (Vorjahr: 5,0 Prozent).

Unter den Nutzungsarten erreichten Handelsimmobilien mit 3,6 Prozent den besten Total Return, gefolgt von Wohnimmobilien mit 1,3 Prozent. Auch bei der Mietrendite lagen Handelsobjekte mit 5,5 Prozent vorn, gefolgt von Büroobjekten mit 4,8 Prozent und Wohnimmobilien mit 4,4 Prozent. Der DIX wird von der DID Deutschen Immobiliendatenbank in Wiesbaden regelmäßig anhand der Entwicklung von Anlageimmobilien institutioneller Investoren ermittelt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.