Neuer opportunistischer D-Fonds

Die Warburg – Henderson KAG, Hamburg, hat für ihren neuen Immobilienfonds ?Warburg ? Henderson Deutschland Fonds Nr. 1? das Objekt ?Steibs Hof? in der Nikolaistraße in Leipzig erworben. Der Fonds ist opportunistisch ausgerichtet und investiert ausschließlich in Deutschland. Das Büro- und Geschäftshaus umfasst rund 4.000 Quadratmeter Fläche und ist an mehrere regionale Unternehmen vermietet.

Der Fonds hat bisher bereits drei Büroobjekte in Düsseldorf und Hamburg erworben. Geplant ist der Aufbau eines Portfolios mit zehn bis zwanzig Gewerbeimmobilien. Der ?Warburg ? Henderson Deutschland Fonds Nr. 1? investiert in wachstumsstarke gewerbliche Immobilien in den deutschen Immobilienzentren und hat eine Zielrendite von zwölf Prozent per annum.

Die Warburg – Henderson KAG ist ein 2001 gegründetes Joint Venture der deutschen Privatbank M.M.Warburg & CO und des englischen Vermögensverwalters Henderson Global Investors. Die Kapitalanlagegesellschaft hat bisher fünf Immobilien-Fonds für deutsche und ausländische institutionelle Anleger initiiert. Bei den Investoren handelt es sich unter anderem um Versicherungen, Pensionskassen und Versorgungswerke, die inzwischen mehr als 700 Millionen Euro Eigenkapital bereitgestellt haben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.