Anzeige
19. Juli 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash.-Ranking: Wiesbaden stärkster Immobilienstandort

Das Hamburger Kapitalanlage-Magazin Cash. hat in seinem jährlichen Immobilienreport die 40 wichtigsten Städte in Deutschland bewertet. Das Ergebnis: Es gibt einen Wachwechsel an der Spitze. Nachdem sich zwei Jahre lang Karlsruhe als stabilster Standort der Republik platzieren konnte, heißt die aktuelle Siegerstadt Wiesbaden.

Cash. veröffentlicht das 40-Städte-Ranking in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen eines Immobilien-Sonderheftes. Neben der hohen Mietrendite von 4,7 Prozent in guten Wohnlagen ist es ein Mix verschiedener Faktoren, der Wiesbaden zum Top-Standort macht. Mit einem Kaufkraftindex von 116,2 Punkten liegt die Messe-Metropole auf Platz Vier aller untersuchten Städte, bei den Betriebsneugründungen an fünfter Stelle. Sie verzeichnet die fünftniedrigste Arbeitslosenquote und das vierthöchste Gewerbesteueraufkommen der 40 Städte. Die Mieten, Kaufpreise und Renditen des Rankings ermittelte das Hamburger Gewos Institut im Auftrag von Cash.

Im Durchschnitt aller 40 untersuchten Standorte liegt die gewichtete Mietrendite bei 4,6 Prozent und damit auf dem Niveau des Vorjahres. Auch der bundesweite Kaufpreisdurchschnitt hat sich mit 1.849 Euro pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen in guten Wohnlagen nicht verändert.

?Einige Standorte sind stabil geblieben, insgesamt ist aber ein Aufwärtstrend zu verzeichnen, der sich noch in diesem Jahr durch steigende Mieten und Preise bemerkbar machen wird?, kommentiert Renate Szameitat, Geschäftsführende Gesellschafterin von Gewos, die Entwicklung.

An zweiter Stelle des Gesamtrankings kann sich Karlsruhe positionieren (Mietrendite 5,3 Prozent), gefolgt von Düsseldorf (4,8 Prozent). Auf den Plätzen Vier bis Sechs folgen Bonn (4,8 Prozent), Mainz (4,9 Prozent) und Regensburg (4,5 Prozent), das neu in die Top Ten aufgestiegen ist.

Bester ostdeutscher Standort ist Potsdam auf Platz 22 des Gesamtrankings (Mietrendite 3,2 Prozent). Zu den Top Five Ost zählen außerdem Dresden (3,1 Prozent), Cottbus (5,3 Prozent), Magdeburg (4,6 Prozent) und Erfurt (5,3 Prozent).

Außerdem im Cash.Special Immobilien:

Alle Anlageformen: Offene und geschlossene Immobilienfonds, Immobilienaktienfonds und die Direktanlage in Denkmalschutzobjekte oder andere Kapitalanlageimmobilien

Büro-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland sowie Marktberichte über die USA und Asien

Vollfinanzierung, Forwarddarlehen oder Bausparen: Die richtige Finanzierung

Recht & Steuern: Welche steuerlichen Vorteile bietet die Immobilienanlage? Tipps zum Thema Mietrecht und Zwangsversteigerung

Das aktuelle Cash.Special Immobilien ist ab sofort im Handel erhältlich.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Volkswohl Bund: Bläsing wird Nachfolger von Dr. Maas

Beim Dortmunder Versicherer Volkswohl Bund gibt es einen Wechsel in der Führungsspitze. Der Vorstandsvorsitzende Dr. Joachim Maas geht Ende April 2017 nach über 37 Jahren Tätigkeit in den Ruhestand. Mit Wirkung zum 1. Mai 2017 wird Dietmar Bläsing neuer Sprecher der Vorstände der Volkswohl Bund Versicherungen. 

mehr ...

Immobilien

Investitionen in Immobilien: Die globalen Trends

Das globale Investitionsvolumen in Immobilien wird 2017 trotz Angebotsmangels weiter steigen. Dadurch werden die Preise mittelfristig stabil bleiben. Cushman & Wakefield erwarten für das kommende Jahr mehr Dynamik.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank holt Citigroup-Manager Moltke in den Vorstand

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bank hat James von Moltke (48) zum neuen Finanzvorstand ernannt. Er war bisher Treasurer der amerikanischen Bank Citigroup und soll seinen Posten bei der Deutschen Bank im Juli dieses Jahres antreten.

mehr ...

Berater

Deutscher Bankenrettungsfonds schließt 2016 mit Gewinn ab

Der im Zuge der Finanzmarktkrise im Jahr 2008 geschaffene Finanzmarktstabilisierungsfonds (FMS), der von der Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) verwaltet wird, schließt das Geschäftsjahr 2016 mit einem Jahresüberschuss in Höhe von 98,6 Millionen Euro ab.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB Gruppe bringt weiteren Immobilien-Zweitmarktfonds

Die Bremer HTB Gruppe startet ab sofort mit dem Vertrieb des neuen Immobilien-Zweitmarktfonds “HTB 8. Immobilien Portfolio”. Der alternative Investmentfonds (AIF) ist bereits der siebte Publikums-AIF von HTB.

mehr ...

Recht

ZIA fordert bei Crowdinvesting stärkeren Verbraucherschutz

Der ZIA bemängelt, dass Crowdinvesting durch die bisherige Regulierung privilegiert ist, auf Kosten des Verbraucherschutzes. Der Ausschuss fordert unter anderem eine Prospektpflicht. Diese Forderungen widersprechen den Ansichten des Bundesverband Crowdfunding.

mehr ...