Cash.-Ranking: Wiesbaden stärkster Immobilienstandort

Das Hamburger Kapitalanlage-Magazin Cash. hat in seinem jährlichen Immobilienreport die 40 wichtigsten Städte in Deutschland bewertet. Das Ergebnis: Es gibt einen Wachwechsel an der Spitze. Nachdem sich zwei Jahre lang Karlsruhe als stabilster Standort der Republik platzieren konnte, heißt die aktuelle Siegerstadt Wiesbaden.

Cash. veröffentlicht das 40-Städte-Ranking in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen eines Immobilien-Sonderheftes. Neben der hohen Mietrendite von 4,7 Prozent in guten Wohnlagen ist es ein Mix verschiedener Faktoren, der Wiesbaden zum Top-Standort macht. Mit einem Kaufkraftindex von 116,2 Punkten liegt die Messe-Metropole auf Platz Vier aller untersuchten Städte, bei den Betriebsneugründungen an fünfter Stelle. Sie verzeichnet die fünftniedrigste Arbeitslosenquote und das vierthöchste Gewerbesteueraufkommen der 40 Städte. Die Mieten, Kaufpreise und Renditen des Rankings ermittelte das Hamburger Gewos Institut im Auftrag von Cash.

Im Durchschnitt aller 40 untersuchten Standorte liegt die gewichtete Mietrendite bei 4,6 Prozent und damit auf dem Niveau des Vorjahres. Auch der bundesweite Kaufpreisdurchschnitt hat sich mit 1.849 Euro pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen in guten Wohnlagen nicht verändert.

?Einige Standorte sind stabil geblieben, insgesamt ist aber ein Aufwärtstrend zu verzeichnen, der sich noch in diesem Jahr durch steigende Mieten und Preise bemerkbar machen wird?, kommentiert Renate Szameitat, Geschäftsführende Gesellschafterin von Gewos, die Entwicklung.

An zweiter Stelle des Gesamtrankings kann sich Karlsruhe positionieren (Mietrendite 5,3 Prozent), gefolgt von Düsseldorf (4,8 Prozent). Auf den Plätzen Vier bis Sechs folgen Bonn (4,8 Prozent), Mainz (4,9 Prozent) und Regensburg (4,5 Prozent), das neu in die Top Ten aufgestiegen ist.

Bester ostdeutscher Standort ist Potsdam auf Platz 22 des Gesamtrankings (Mietrendite 3,2 Prozent). Zu den Top Five Ost zählen außerdem Dresden (3,1 Prozent), Cottbus (5,3 Prozent), Magdeburg (4,6 Prozent) und Erfurt (5,3 Prozent).

Außerdem im Cash.Special Immobilien:

Alle Anlageformen: Offene und geschlossene Immobilienfonds, Immobilienaktienfonds und die Direktanlage in Denkmalschutzobjekte oder andere Kapitalanlageimmobilien

Büro-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland sowie Marktberichte über die USA und Asien

Vollfinanzierung, Forwarddarlehen oder Bausparen: Die richtige Finanzierung

Recht & Steuern: Welche steuerlichen Vorteile bietet die Immobilienanlage? Tipps zum Thema Mietrecht und Zwangsversteigerung

Das aktuelle Cash.Special Immobilien ist ab sofort im Handel erhältlich.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.