Anzeige
19. Juli 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash.-Ranking: Wiesbaden stärkster Immobilienstandort

Das Hamburger Kapitalanlage-Magazin Cash. hat in seinem jährlichen Immobilienreport die 40 wichtigsten Städte in Deutschland bewertet. Das Ergebnis: Es gibt einen Wachwechsel an der Spitze. Nachdem sich zwei Jahre lang Karlsruhe als stabilster Standort der Republik platzieren konnte, heißt die aktuelle Siegerstadt Wiesbaden.

Cash. veröffentlicht das 40-Städte-Ranking in diesem Jahr zum ersten Mal im Rahmen eines Immobilien-Sonderheftes. Neben der hohen Mietrendite von 4,7 Prozent in guten Wohnlagen ist es ein Mix verschiedener Faktoren, der Wiesbaden zum Top-Standort macht. Mit einem Kaufkraftindex von 116,2 Punkten liegt die Messe-Metropole auf Platz Vier aller untersuchten Städte, bei den Betriebsneugründungen an fünfter Stelle. Sie verzeichnet die fünftniedrigste Arbeitslosenquote und das vierthöchste Gewerbesteueraufkommen der 40 Städte. Die Mieten, Kaufpreise und Renditen des Rankings ermittelte das Hamburger Gewos Institut im Auftrag von Cash.

Im Durchschnitt aller 40 untersuchten Standorte liegt die gewichtete Mietrendite bei 4,6 Prozent und damit auf dem Niveau des Vorjahres. Auch der bundesweite Kaufpreisdurchschnitt hat sich mit 1.849 Euro pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen in guten Wohnlagen nicht verändert.

?Einige Standorte sind stabil geblieben, insgesamt ist aber ein Aufwärtstrend zu verzeichnen, der sich noch in diesem Jahr durch steigende Mieten und Preise bemerkbar machen wird?, kommentiert Renate Szameitat, Geschäftsführende Gesellschafterin von Gewos, die Entwicklung.

An zweiter Stelle des Gesamtrankings kann sich Karlsruhe positionieren (Mietrendite 5,3 Prozent), gefolgt von Düsseldorf (4,8 Prozent). Auf den Plätzen Vier bis Sechs folgen Bonn (4,8 Prozent), Mainz (4,9 Prozent) und Regensburg (4,5 Prozent), das neu in die Top Ten aufgestiegen ist.

Bester ostdeutscher Standort ist Potsdam auf Platz 22 des Gesamtrankings (Mietrendite 3,2 Prozent). Zu den Top Five Ost zählen außerdem Dresden (3,1 Prozent), Cottbus (5,3 Prozent), Magdeburg (4,6 Prozent) und Erfurt (5,3 Prozent).

Außerdem im Cash.Special Immobilien:

Alle Anlageformen: Offene und geschlossene Immobilienfonds, Immobilienaktienfonds und die Direktanlage in Denkmalschutzobjekte oder andere Kapitalanlageimmobilien

Büro-, Logistik- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland sowie Marktberichte über die USA und Asien

Vollfinanzierung, Forwarddarlehen oder Bausparen: Die richtige Finanzierung

Recht & Steuern: Welche steuerlichen Vorteile bietet die Immobilienanlage? Tipps zum Thema Mietrecht und Zwangsversteigerung

Das aktuelle Cash.Special Immobilien ist ab sofort im Handel erhältlich.

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Milliarden-Entlastung für Krankenversicherte kommt 2019

Die rund 56 Millionen Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland werden zum Jahreswechsel deutlich entlastet. Am Donnerstag beschloss der Bundestag eines der zentralen Vorhaben der großen Koalition.

mehr ...

Immobilien

FDP: Mietpreisbremse verschärft Probleme

Am Freitag trat FDP-Fraktionsgeschäftsführer Marco Buschmann im “ARD-Morgenmagazin” auf. Dabei sprach er sich gegen die von der Bundesregierung geplante schärfere Mietpreisbremse aus.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz: Was nützt der günstigste Tarif, wenn das Risiko nicht abgedeckt ist

Das Kfz-Wechselgeschäft gewinnt an Fahrt. Zum 30. November können viele Kfz-Halter ihr Kfz-Versicherungen fristgerecht zum ablaufenden Kalenderjahr kündigen, um nach einem günstigeren Angebot zu suchen. Die Auswahl ist groß. Verbraucher sollten sich daher Zeit für einen Vergleich nehmen und die Leistungen genau anschauen. Denn die Unterschiede sind deutlich.

 

mehr ...

Sachwertanlagen

Elfter Publikumsfonds von Patrizia

Die Patrizia Immobilien AG, der globale Partner für pan-europäische Immobilien-Investments, baut das Angebot an Immobilien-Publikumsfonds weiter planmäßig aus. Die Tochtergesellschaft Patrizia GrundInvest legt bereits den elften Publikumsfonds auf und macht Anlegern erstmals den Berliner Immobilienmarkt zugänglich. Mit dem neuen Patrizia GrundInvest Berlin Landsberger Allee können Anleger in ein gemischt genutztes Gebäudeensemble im attraktiven Berliner Immobilienmarkt investieren.

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...