Fair Value: Der zweite G-REIT ist da

Die Münchener Fair Value Immobilien-Aktiengesellschaft hat mit dem Eintrag ins Handelsregister als zweite deutsche Immobiliengesellschaft REIT-Status erlangt.

Damit ist die Fair Value REIT-AG, rückwirkend zum 1. Januar 2007von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit. Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Aktien des Unternehmens sollen zukünftig auch im REITs-Segment der Deutschen Börse AG gehandelt werden.

Fair Value ist auf den Erwerb von Beteiligungen an geschlossenen Immobilienfonds sowie auf den direkten Kauf von Gewerbeimmobilien fokussiert. So beteiligte sich die Gesellschaft im Sommer 2007 an 14 geschlossenen Immobilienfonds. Die Gesellschaft verfügt nach eigenen Angaben über ein Portfolio von 52 Immobilien mit 450.000 Quadratmetern Fläche. und einem Marktwert von rund 600 Millionen Euro (Fair Values Anteil daran entspricht rund 246 Millionen Euro). Im Oktober erwarb Fair Value zudem 33 überwiegend als Bankfilialen genutzte Gewerbeimmobilien (cash-online berichtete hier). (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.