- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Rekord auf Hotelinvestmentmarkt

Im vergangenen Jahr sind europaweit 21,6 Milliarden Euro in den Hotelinvestmentmarkt Europa geflossen – ein Plus von 38 Prozent gegenüber 2005, berichtet das internationale Immobilienberatungsunternehmen Jones Lang LaSalle, Chicago/London. Dazu hätten vor allem die Portfolioverkäufe beigetragen, die mit rund 15 Milliarden Euro deutlich (plus 45 Prozent) über dem Niveau von 2005 lagen. Auf Einzeltransaktionen legten um 25 Prozent auf knapp 6,6 Milliarden Euro zu.

Als wichtigste Kapitalquelle erwiesen sich auch 2006 Private Equity Investments, wie beispielsweise durch Blackstone oder Morgan Stanley. 43 Prozent des gesamten Hotelinvestmentvolumens in Europa gingen auf ihr Konto, gefolgt von der Gruppe der Hotelgesellschaften mit einem Anteil von 20 Prozent.

Investoren, die im eigenen Land kauften, dominierten zwar auch in 2006 das Geschehen auf dem europäischen Hotelinvestmentmarkt, ihr Anteil ging aber innerhalb der letzten beiden Jahre von rund 50 Prozent auf 33,5 Prozent zurück. Grenzüberschreitende europäische Investments lagen 2006 bei einem Anteil von knapp 19 Prozent.

Am aktivsten zeigten sich dabei spanische, irische und dänische Investoren. Investoren aus den USA hatten einen Anteil von 8 Prozent. Rund 29 Prozent gingen auf das Konto von globalen Investoren, die zwar ihren Sitz in den USA haben, jedoch Kapital aus vielen Ländern der Welt einsammeln und investieren.