- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Deutsche Bank verkauft drei Hochhäuser in Manhattan

Die Deutsche Bank, Frankfurt, hat US-Medienberichten zufolge drei Bürotürme im New-Yorker Bezirk Manhattan für geschätzte 2,4 Milliarden US-Dollar veräußert.

Die Immobiliengesellschaft Shorenstein, San Francisco, soll zwei auf der Park Avenue und der Third Avenue gelegene Gebäude für 930 Millionen US-Dollar gekauft haben. Das dritte Objekt gehe für 1,45 Milliarden US-Dollar an die New Yorker Paramount Group. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Hintergrund: Der Investor und Entwickler Harry Macklowe hatte die Objekte mit vier weiteren im Februar 2007 erworben und mit einem Sieben-Milliarden-US-Dollar-Kredit finanziert. Ein Großteil der Fremdmittel wurde damals von der Deutschen Bank bereitgestellt. Als der Immobilienmogul Anfang des Jahres im Zuge der Kreditkrise mit seiner Refinanzierung in Verzug geriet, übernahm das Frankfurter Bankhaus als Gläubigerin das Immobilienportfolio.

Die Deutsche Bank hat die Transaktionen bislang nicht bestätigt. (hb)