- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

HRE-Gewinn schrumpft weiter

Die Münchner Hypo Real Estate (HRE) musste im zweiten Quartal einen weiteren deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen: Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum schrumpfte das Vorsteuerergebnis von 320 auf 40 Millionen Euro. Im ersten Quartal verbuchte die Immobilienbank noch 190 Millionen Euro vor Steuern, lag damit aber bereits deutlich unter dem Ergebnis aus dem Vorjahr (cash-online berichtete hier [1]).

Die Abschreibungen auf strukturierte Wertpapiere beliefen sich in der Berichtsperiode auf 145 Millionen Euro, was bei Betrachtung des Vergleichswerts von 175 Millionen Euro aus dem ersten Quartal allerdings zumindest einen positiven Trend markiert.

Die Führung des im Dax notierten Immobilien- und Staatsfinanziers betonte indes, dass alle operativen Geschäftsfelder – gewerbliche Immobilienfinanzierung, Staats- und Infrastrukturfinanzierung sowie Capital Markets und Asset Management – positive Vorsteuerergebnisse ausweisen.

Vorstandsvorsitzender Georg Funke warnt allerdings: ?Die kommenden Monate bleiben für den gesamten Finanzsektor herausfordernd.? Aufgrund der ungewissen Marktaussichten sei es auch nicht möglich eine zuverlässige Prognose abzugeben, so der HRE-Chef weiter. Für das laufende Geschäftsjahr strebte das Unternehmen ursprünglich ein Vorsteuerergebnis von bis zu 1,2 Milliarden Euro an. (hb)