Degi verkauft Büroobjekt in Südkorea

Der Frankfurter Immobilienfondsanbieter Degi hat Ende Mai die Büroimmobilie ?Hyundai Swiss Tower? aus dem offenen Immobilienfonds ?Degi International? veräußert.

Den Kaufpreis beziffert das zum schottischen Finanzkonzern Aberdeen Property Investors gehörende Unternehmen auf rund 39 Millionen Euro. Das entspreche, so die Degi, einem Plus von 20 Prozent gegenüber dem Ankaufspreis, den man vor vier Jahren für die 1993 erbaute Gewerbeimmobilie in Seoul entrichten musste. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.