Kanam verlängert Schonfrist für US-Grundinvest

Der Frankfurter Immobilienfonds-Anbieter Kanam Grund hält seinen in US-Dollar notierten „US-Grundinvest Fonds“ für weitere zwölf Monate unter Verschluss. Das Unternehmen teilt mit, die ursprünglich bis zum 27. Oktober 2009 laufende Aussetzung der Anteilsrücknahme um ein Jahr zu verlängern.

Der aktuell 606 Millionen US-Dollar (445 Millionen Euro) schwere offene Immobilienfonds soll allerdings möglichst vor Ablauf der Frist – sobald die erforderliche Liquidität hergestellt ist – wieder geöffnet werden, so Kanam Grund. Die tägliche Anteilpreisermittlung wird in gewohnter Weise fortgeführt, heißt es in der Mitteilung weiter.

Der Fonds ist in Nordamerika sowohl in Büro- und Einzelhandelsimmobilien als auch in kombinierte Produktions- und Dienstleistungszentren investiert. Die Vermietungsquote beziffert Kanam per 30. September 2009 auf 98,2 Prozent.

Das Produkt gehört zu einem Dutzend offener Immobilienportfolios, die Ende Oktober 2008 aufgrund von Liquiditätsengpässen vorübergehend geschlossen wurden. Inzwischen haben allerdings fast alle damals betroffenen Fonds die Anteilsscheinrücknahme wieder aufgenommen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.