Sanierungsprojekt in Dresden gestartet

Mit der Wohnanlage Garten-Ensemble Seidnitz im Osten Dresdens initiiert die ortsansässige USD Immobilien GmbH in erstmaliger Kooperation mit der Berliner Profi Partner AG die Sanierung eines unter Denkmalschutz stehenden Projektes für Eigennutzer und Kapitalanleger.

In dem denkmalgeschützten Ensemble aus den Dreißiger Jahren werden ? in Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde – in 55 Gebäuden und zehn Bauabschnitten insgesamt 475 Wohnungen entstehen. Das Investitionsvolumen beträgt rund 74 Millionen Euro. Die Sanierung wird laut USD-Angaben im November dieses Jahres starten, die Einrüstung hat bereits begonnen.

„Wir freuen uns, eines der letzten großen Baudenkmäler Dresdens in einer solch exzellenten Lage wiederbeleben zu können. In unmittelbarer Nähe zu den Elbwiesen bietet das Ensemble ein einzigartiges Wohnumfeld. Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitangebote finden die zukünftigen Eigentümer und Mieter in direkter Nachbarschaft“, beschreibt USD-Geschäftsführer Thomas Dathe den Standort. Eine städtebauliche Besonderheit sei die namensgebende Gartenanlage, die an allen Seiten durch die im Dreieck angeordneten Bauten umschlossen wird.

Die Profi Partner ist innerhalb der Kooperation verantwortlich für den Verkauf der Objekte sowie deren Vermietung. Auch bei künftigen Projekten sollen die Kräfte gebündelt werden. Vorstand Dirk Germandi ist sicher, dass sich das Projekt „bei Mietern, Eigennutzern und Anlegern binnen kurzer Zeit großer Nachfrage erfreuen wird.“

Laut USD werden in die viergeschossigen Gebäude des Garten-Ensembles Aufzüge eingebaut. Bei den Wohneinheiten handelt es sich größtenteils um Zwei- bis Drei-Zimmer-Wohnungen mit Wohnflächen zwischen circa 36 und 98 Quadratmetern sowie mit Loggien oder Balkonen. Die Kaufpreise beginnen nach USD-Angaben bei rund 68.000 Euro, die Mieten werden mit 6,20 pro Quadratmeter dem ortsüblichen Niveau entsprechen. Mitte 2011 sollen die ersten beiden Bauabschnitte fertiggestellt sein. (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.