Stimmungsindikator der Immobilienbranche legt erneut zu

Obwohl die allgemeine Finanz- und Wirtschaftslage dazu derzeit wenig Anlass gibt, hat der Immobilienkonjunktur-Index im Februar erneut moderat zugelegt. Das monatlich erhobene umfragebasierte Stimmungsbarometer des internationalen Immo-Beraters King Sturge kletterte um 8,8 Prozent von 43,4 auf 47,2 Punkte und verzeichnet damit den zweiten Monat in Folge einen Anstieg.

Wie bereits im Januar, war erneut vor allem die Entwicklung des Investmentklimas ausschlaggebend: Die Investitionsbereitschaft der 1.000 vom Marktforscher Bulwien Gesa befragten Marktteilnehmer nahm von 35,1 auf 40,5 Punkte zu. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.