- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Corestate erwirbt Portfolio von 4.700 Wohnungen

Die Schweizer Private-Equity-Immobiliengesellschaft Corestate hat einen Vertrag über den Erwerb eines Portfolios von 4.700 vornehmlich westdeutschen Wohnungen mit insgesamt 300.000 Quadratmetern Mietfläche mit der BGP Investment aus Luxemburg  geschlossen.

Die ursprünglich kreditgebenden Banken, die das Portfolio mit einem Volumen von insgesamt 150 Millionen für BGP finanziert haben, müssen laut Corestate-Mitteilung der aktuellen Transaktion noch bis Ende Februar 2010 zustimmen. Die Wohnungen sollen nach erfolgreichem Abschluss der Transaktion laut Corestate-Gründer Ralph Winter in den bestehenden Wohnimmobilienbestand integriert sowie durch eine Tochtergesellschaft umfassend restrukturiert und modernisiert werden.

“Dies ist die erste Transaktion im Rahmen unserer Strategie, uns von den ‘Non-Core’ Immobilien unseres deutschen Immobilienbestands zu trennen. Wir begrüßen es, dass uns diese Transaktion Spielraum lässt, unsere Managementaktivitäten auf den verbleibenden Bestand zu konzentrieren”, kommentiert Mark Dunstan, Managing Director von BGP den Verkauf.

Corestate ist mit Sitz im schweizerischen Zug ist  für institutionelle Investoren, vermögende Privatkunden und andere Partner als Investor, Asset Manager und Projektentwickler tätig. In Deutschland ist ein Corestate-Fonds 98-prozentiger Mehrheitsgesellschafter an der auf Studentenapartments spezialisierten Youniq AG [1].