Immobilienscout24 und RWI bauen Kooperation aus

Das Immobilienportal Immobilienscout24 und das Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) wollen ihre Zusammenarbeit intensivieren. Geplant sind gemeinsame Projekte in den Bereichen Methodik, Forschung und Prognose.

KooperationSeit April 2010 veröffentlicht Immobilienscout24 mit dem IMX einen monatlichen Index, der die Preisentwicklung von Immobilien in Deutschland aufzeigt. Bei der Indexerstellung arbeitet das Immobilienportal bereits von Anfang an mit dem RWI zusammen.

Ab sofort soll die bestehende Kooperation weiter ausgebaut werden. Das haben beide Partner bei einem Treffen vergangene Woche in Berlin beschlossen. So wird das RWI in enger Abstimmung mit dem Team Immobilienbewertung bei Immobilienscout24 ein aussagefähiges Prognosemodell entwickeln.

Ziel ist es, verlässliche Aussagen über zukünftige Entwicklungen der Immobilienbranche treffen zu können. Daneben sind auch gemeinsame Forschungsprojekte zum Immobilienmarkt sowie ein Immobilienkonjunkturindex in Planung.

„Der Immobilienmarkt in Deutschland ist noch weitgehend unerforscht. Dies wollen wir in Zusammenarbeit mit Immobilienscout24 jetzt ändern“, erklärt RWI-Präsident Professor Dr. Christoph M. Schmidt. Grundlage für die Immobilienforschung und den IMX ist die Datenbank von Immobilienscout24. Diese umfasst über acht Millionen Immobilienangebote, die seit 2004 auf dem Portal inseriert wurden. Jeden Monat kommen laut Unternehmensangaben über 150.000 neue Objekte hinzu. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.