- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Logistikimmobilien-Experten setzen auf Westeuropa

Zwei Drittel der führenden Marktteilnehmer der europäischen Industrie- und Logistikimmobilienbranche halten Westeuropa für die attraktivste Region für Investitionen in den kommenden drei Jahren. Das zeigt eine Untersuchung, die der internationale Immobilienberater CB Richard Ellis (CBRE) auf seiner Industrie- und Logistikimmobilienkonferenz „Unlocking the Power of Three“ durchgeführt hat.

“In einem weiterhin unsicheren, ökonomischen Gesamtumfeld bietet Westeuropa einen entwickelten und transparenten Markt für Investoren, Entwickler und Nutzer”, erklärt Frank Freitag, Head of Industrial/Logistics Hamburg bei CBRE. Darüber hinaus habe eine Vielzahl der Befragten Interesse an der Region Zentral- und Osteuropa bekundet, die langfristig in den Fokus rücken werde.

Durch die Wirtschafts- und Finanzkrise hat die Nachfrage nach Flächen spürbar nachgelassen. So liegt auch für 55 Prozent der Befragten der Grund für den geringen Umfang an aktuellen Projektentwicklungen in der geringen Nachfrage nach Flächen. Sollte sich die wirtschaftliche Situation wieder verbessern, werden die flexiblen und nachhaltigen Flächen zuerst gefragt sein. Mehr als die Hälfte der Befragten hält Flexibilität gegenwärtig für den wichtigsten Anreiz, den Vermieter ihren Nutzern bieten sollten.

Für die kommenden drei Jahre wird allerdings davon ausgegangen, dass das fertig zu stellende Projektentwicklungsvolumen über dem der vergangenen drei Jahre liegt. Knapp die Hälfte der Investoren, Entwickler und Nutzer erwarten nach der Umfrage eine Rückkehr zu spekulativen Fertigstellungen im Jahr 2012.

“Dies wird wichtig sein, um die aktuelle Diskrepanz von leer stehenden Flächen mit geringer Qualität und den Wunsch von Nutzern nach flexiblen, hochwertigen Industrie- und Logistikimmobilien auszugleichen”, sagt CBRE-Experte Freitag. (hb)

Foto: Shutterstock