- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

SEB Immoinvest und Kanam Grundinvest bleiben geschlossen

Die offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest und Kanam Grundinvest bleiben für weitere bis zu neun Monate dicht. Grund ist die Unsicherheit im Markt wegen der Unklarheiten um die Regulierungspläne der Bundesregierung, so die Anbieter SEB AM und Kanam.

SEB Asset Management (SEB AM) teilt mit, man hoffe, mit dem für Ende August erwarteten Kabinettsbeschluss zum geplanten Anlegerschutzgesetz kehre in der Branche wieder Klarheit und Stabilität ein. Der sechs Milliarden Euro schwere Flaggschifffonds Immoinvest soll die Rücknahme von Anteilscheinen wieder aufnehmen, sobald eine ausreichende Liquiditätsquote erreicht ist.

“Wir beabsichtigen den Fonds so schnell wie möglich wieder zu öffnen. Die meisten Immobilienmärkte befinden sich auf Erholungskurs. Dies lässt für den zwischenzeitlich begonnenen Verkauf von Immobilien positive Ergebnisse erwarten”, erklärte SEB-AM-Vorstandschefin Barbara Knoflach. Oberstes Ziel bleibe, die Qualität des Bestandsportfolios zu erhalten, um stabile Erträge zu erzielen.

Das Fondsmanagement des Kanam Grundinvest bekräftigt in einer Mitteilung, die verlängerte Auszeit nutzen zu wollen, um das Portfolio und den Fonds den sich verändernden gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen anzupassen und zukunftsfähig aufzustellen.

Hintergrund: Unmittelbar nach Bekanntwerden des ersten Gesetzentwurfs zur Regulierung der Branche im Frühjahr hatten verunsicherte Anleger Milliarden aus offenen Immobilienfonds abgezogen. Etliche Fonds setzten daher aus Angst vor Liquiditätsengpässen den Rückkauf aus. Derzeit sind zehn Produkte mit einem verwalteten Gesamtvermögen von über 25 Milliarden Euro geschlossen. (hb)

Foto: Shutterstock