Anzeige
25. August 2010, 12:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Spezialfonds: RREEF kauft für eine halbe Milliarde Euro ein

Der Fondsanbieter RREEF Spezial Invest hat im laufenden Jahr 2010 für seine Immobilienfonds für institutionelle Anleger Objekte mit einem Gesamtvolumen von einer halben Milliarde Euro eingekauft. Nach Unternehmensangaben wurden insgesamt 20 Immobilien für 528,2 Millionen Euro erworben, von denen die Hälfte in Deutschland liegt.

Buerotuerme-shutt 46606915-127x150 in Spezialfonds: RREEF kauft für eine halbe Milliarde Euro einDarüber hinaus wurden drei Gebäude in Spanien, zwei in Frankreich und je ein Objekt in den USA, Großbritannien, Italien, Südkorea und Japan akquiriert. Das Gesamtportfolio der acht RREEF-Spezialfonds hat sich mit den Zukäufen auf 120 Immobilien mit einem Gesamtvolumen von rund 2,5 Milliarden Euro vergrößert. Mit rund 100 Millionen Euro ist der Erwerb des „Prime Towers“ in Seoul die größte Akquisition. Laut RREEF wurden vorwiegend Büro- und Geschäftshäuser akquiriert, aber auch Hotels, Logistikimmobilien und Pflegeheime. Unter anderem wurde die Zentrale der Siemens AG in Rom erworben, die mit dem “European Green Building Award” der Europäischen Kommission für das am besten renovierte Gebäude Italiens ausgezeichnet wurde.

Nach Angaben von RREEF konnte die für 2010 geplante Investitionssumme von 500 Millionen Euro aufgrund der zahlreichen guten Immobilienangebote bereits bis Juli angelegt werden. „Da wir in diesem Jahr weitere erhebliche Kapitalzusagen erhalten haben, werden wir weiter die aktuelle Marktsituation nutzen und in Europa, Asien und Nordamerika investieren, bis zum Jahresende voraussichtlich noch rund 300 Millionen Euro“, erklärte Georg Allendorf, Sprecher der Geschäftsführung von RREEF Deutschland.

Laut Allendorf war dabei Deutschland der Schwerpunkt der Investitionsstrategie, nachdem RREEF in 2008 und 2009 stark in Frankreich und Großbritannien investiert und von den dortigen Preisabschlägen profitiert habe. „Deutschland wird attraktiv bleiben; hier finden wir geeignete Objekte, auch in Bezug auf das Investitionsvolumen“, so Allendorf. Andere Nutzungsgruppen wie Hotels, Einzelhandel- und Logistikimmobilien rückten verstärkt in den Vordergrund.

Nach eigenen Angaben verzeichnet RREEF weiterhin eine hohe Nachfrage von deutschen institutionellen Anlegern nach Immobilien-Spezialfonds. Allein in der ersten Hälfte des Jahres 2010 seien neue Eigenkapitalzusagen von rund 500 Millionen Euro eingegangen und damit etwa soviel wie in den Jahren 2008 und 2009 zusammen. Aufgrund der hohen Nachfrage auch von kleineren und mittleren Investoren habe RREEF mit dem „Euro Core Recovery Fonds“ einen neuen Poolfonds aufgelegt, bei dem die einzelnen Kapitalzusagen zwischen zehn und 40 Millionen Euro liegen. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...