Anzeige
24. Oktober 2011, 14:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bausparkassen-Außendienst erwartet besseren Vertriebs-Support

Die überwiegende Mehrheit der Außendienstmitarbeiter der Bausparkassen vermittelt „Wohn-Riester“-Produkte. Doch die vertriebsunterstützenden Maßnahmen dazu hält die Mehrheit für verbesserungswürdig.

Beratung-Baufinanzierung-Immobilien-127x150 in Bausparkassen-Außendienst erwartet besseren Vertriebs-SupportZu diesem Ergebnis kommen die Marktforscher der Kölner Beratungsfirma You Gov Psychonomics. Sie haben für ihre Monitoring-Studie “Erfolgsfaktoren im Bausparkassen-Außendienst 2011″ 200 Ausschließlichkeits-Vermittler befragt.

Demnach werden die seitens der Bausparkassen zur Verfügung gestellte Vertriebsunterstützung in Sachen “Wohn-Riester” eher mittelmäßig beurteilt, so die Umfrage. Am besten werden die zur Verfügung gestellten Antragsunterlagen eingeschätzt. Diese lobt etwa jeder zweite Befragte.

Informationen im Intranet und Schulungen folgen auf den Rängen zwei und drei. Wenig Begeisterung komme auch beim Thema Point-of-Sale-Werbemittel auf. Außerdem äußern sich die befragten Vertriebsmitarbeiter über Direktmarketing und Kontakte sogar häufiger kritisch als positiv. Dabei werden Werbung/Kommunikation und Verkaufsunterlagen/-hilfe mit am häufigsten genannt, wenn man nach Verbesserungswünschen für die Vertriebsunterstützung in Sachen “Wohn-Riester” fragt.

Dazu passte, so die Marktforscher, dass die generelle Zufriedenheit mit der Gesamtheit aller Broschüren, also nicht nur “Wohn-Riester”-Produktbroschüren, stark rückläufig ist. Lediglich 37 Prozent der befragten Vertriebsmitarbeiter äußern sich 2011 lobend. Im Vorjahr lag dieser Wert noch bei 60 Prozent.

Die abnehmende Begeisterung zeichnet sich allerdings nicht in einem deutlichen Anstieg des Anteils an akut Unzufriedenen wieder. Dieser Anteil stieg eher moderat, von sieben auf aktuell elf Prozent. Generell schneiden Riester-Produkte bei den Befragten gut ab. 53 Prozent beurteilen diese als “gut” oder “ausgezeichnet”. Die besten Riester- und Basisrente-Angebote bieten den Befragten zufolge die Landesbausparkassen.

Etwa die Hälfte der Vertriebsmitarbeiter im Bausparkassen-Außendienst vermittelt das Produkt “Wohn-Riester” über 20 Mal pro Jahr. Lediglich drei Prozent der Vertriebsmitarbeiter vermitteln “Wohn-Riester” niemals. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...