- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Dr. Klein kombiniert Bausparvertrag und Darlehen

Der Finanzdienstleister Dr. Klein bietet seinen Privatkunden in der aktuell günstigen Zinssituation ein Kombidarlehen, das Bausparvertrag und Darlehen koppelt. Die Kombination soll zu günstigen Konditionen größtmögliche Flexibilität mit Sicherheit verbinden.

Stephan Gawarecki, Dr. Klein

Die Vorteile der Kombination liegen laut den Lübeckern in einer langfristigen Zins- und Ratensicherheit, der Sicherung der Anschlussfinanzierung, der Flexibilität bei der Besparung und der Tilgung, der zusätzlichen staatlichen Förderung sowie in Steuervorteilen für private Kapitalanleger. “In der Phase sinkender Zinsen verlor der Bausparvertrag an Attraktivität”, sagt Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher von Dr. Klein. “Nun hat der Wind allerdings gedreht, und moderne Bauspar-Produkte haben enorme Vorteile”, so Gawarecki weiter.

Das Modell ist laut Dr. Klein simpel: Der Kunde nimmt ein Darlehen auf, das er in den Folgejahren tilgt. Gleichzeitig schließt er einen Bausparvertrag ab, den er individuell anspart. Zum Ende der Sollzinsbindung des Darlehens, zum Beispiel nach zehn Jahren, kann der dann zuteilungsreife Bausparvertrag zur Umschuldung des ursprünglichen Darlehens verwandt werden. Damit wird die Rate für die Anschlussfinanzierung zu den aktuell günstigen Konditionen festgelegt. Die Kosten einer Immobilie sind laut Dr. Klein damit über die gesamte Laufzeit des Darlehens vorhersehbar. Dieselbe Sicherheit würden zwar auch Darlehen mit sehr langen Zinsbindungen bieten, oftmals hätten diese aber in Bezug auf die Flexibilität und die aktuellen Konditionen das Nachsehen gegenüber der Bausparkombination.

Ein klassisches Darlehen umfasst nach Angaben des Finanzdienstleisters normalerweise eine Mindesttilgung von einem Prozent mit der Option, den Tilgungssatz ein bis zwei Mal während der Laufzeit zu wechseln. “Es gibt Menschen, die können nicht mehr als ein Prozent tilgen und es gibt solche, die trotz der Empfehlung vieler Experten keinen höheren Tilgungssatz vereinbaren wollen, obwohl sie es könnten”, sagt Gawarecki. Oft seien dies das junge Menschen, deren Einkommen noch deutlich mehr schwankt, als dies bei älteren Menschen der Fall sei. Bausparen biete dieser Zielgruppe die Chance, ihre zinssichere Finanzierung individuell zu gestalten.

Doch das Produkt soll nicht nur das Interesse junger Kunden wecken. Die staatliche Bausparförderung biete auch für ältere Generationen Vorteile. Zudem ermögliche die Kombination zwischen Bausparen und Darlehen dem Kunden einen Zinsvorteil von 0,15 Prozent. (te)

Foto: Dr. Klein