Anzeige
Anzeige
11. Mai 2011, 12:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mehr als jeder Dritte erträumt oder plant Eigenheim

Mehr als jeder Dritte träumt vom Eigenheim oder plant bereits konkret dessen Kauf. Damit sich der Traum verwirklichen lässt, beschäftigt sich mehr als jeder zweite Planer intensiv mit der Finanzierung. Jeder Fünfte muss dabei voll finanzieren. 79 Prozent derer, die sich über Möglichkeiten informieren, setzen auf die klassische Baufinanzierung. Zu diesen Ergebnissen kommt die Allianz-Studie “Eigenheim 2011”.

Haus-junges-paar-shutt 19898767-127x150 in Mehr als jeder Dritte erträumt oder plant EigenheimLaut der Untersuchung findet der Großteil der Befragten (81 Prozent) den Besitz einer Immobilie attraktiv. Mehr als jeder Dritte im Alter zwischen 18 und 50 Jahren hat entweder schon über den Kauf eines Eigenheims nachgedacht (21 Prozent) oder konkrete Anschaffungspläne für die kommenden fünf Jahre (17 Prozent). Wohnen im Alter, ohne Miete bezahlen zu müssen, sowie der Wunsch nach Unabhängigkeit sind der Studie zufolge unter den Eigenheim-Planern die meistgenannten Gründe für den Erwerb einer Immobilie. Für die 26- bis 50-Jährigen ist dabei die Aussicht auf Mietfreiheit der entscheidende Grund, sich ein Eigenheim anzuschaffen. Wer jünger ist, will sich vor allem den Traum von der Unabhängigkeit in den eigenen vier Wänden erfüllen. Lediglich für 15 Prozent der Befragten kommt eine eigene Immobilie überhaupt nicht in Frage.

Für ein Eigenheim würden die meisten 18- bis 25-Jährigen auf größere Anschaffungen verzichten, die 26- bis 50-Jährigen dagegen am ehesten auf kostspielige Freizeitaktivitäten, so die Untersuchungsergebnisse. Am wenigsten würden die Befragten aller Altersgruppen für die Rente aus Stein auf andere Formen der Altersvorsorge verzichten. “Junge Menschen wissen, wie wichtig es ist, möglichst früh konstant den Aufbau der eigenen finanziellen Absicherung einzuplanen,“ sagt Dr. Peter Haueisen, Leiter des Fachbereichs Baufinanzierung bei Allianz Leben. “Besonders junge Planer legen deshalb großen Wert darauf, individuell beraten zu werden und alle Vorsorgeformen aus einer Hand zu erhalten”, so Haueisen weiter.

Jene, die sich noch nicht endgültig für ein Eigenheim entschieden haben, nennen als häufigste Gründe für ihr Zögern: mangelnde finanzielle Mittel (81 Prozent) und zu hohe laufende Kosten (40 Prozent). Eine Job- und Gehaltsgarantie würde neun von zehn Interessierten der Studie zufolge helfen, den Traum von den eigenen vier Wänden zu realisieren. Staatliche Fördermittel oder steuerliche Vorteile könnten demnach ebenfalls ausschlaggebend für den Immobilienerwerb sein: Finanzielle Entlastungen vom Staat würden 82 Prozent derer, die von einem Eigenheim bislang nur träumen, darin bestärken, sich eine Immobilie zu kaufen.

Seite 2: Sicherheit in der Finanzierung gefragt

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

4 Kommentare

  1. Mangelnde finanzielle Mittel werden mit über 80% als Hauptgrund angegeben. Wenn man sich allerdings frühzeitig Gedanken um seine Zukunft macht, kann man direkt in der Ausbildung schon mit einem Bausparvertrag starten. Es gibt auch diverse Fördermöglichkeiten von staatlicher Seite, die man evtl. in Anspruch nehmen kann, um seinen Traum von den eigenen vier Wänden zu verwirklichen.

    Kommentar von Tina — 7. Juni 2011 @ 12:20

  2. […] Nummer eins: Die Immobilienfinanzierung funktioniert auch ohne Eigenkapital. Falsch. Grund: Der […]

    Pingback von Die Baufinanzierung und ihre Irrtümer — 23. Mai 2011 @ 15:43

  3. […] jedenfalls den Besitz einer Immobilie attraktiv. Mehr als jeder Dritte im Alter zwischen 18 …Mehr als jeder Dritte erträumt oder plant Eigenheimcash-online.deEigene Immobilie ist bei Deutschen sehr beliebtÄrzte ZeitungAlle 7 […]

    Pingback von Bauherren planen oft ohne Eigenkapital – WELT ONLINE | Finanz-Tipps-Online — 14. Mai 2011 @ 22:39

  4. […] Mehr als jeder Dritte erträumt oder plant Eigenheimcash-online.de79 Prozent derer, die sich über Möglichkeiten informieren, setzen auf die klassische Baufinanzierung. Zu diesen Ergebnissen kommt die Allianz-Studie “Eigenheim 2011″. Laut der Untersuchung findet der Großteil der Befragten (81 Prozent) den Besitz …Eigene Immobilie ist bei Deutschen sehr beliebtÄrzte ZeitungAlle 4 Artikel » […]

    Pingback von Mehr als jeder Dritte erträumt oder plant Eigenheim – cash-online.de | Finanz-Tipps-Online — 12. Mai 2011 @ 02:44

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...