26. Mai 2011, 10:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnimmobilien: Wo die höchsten Renditen locken

Mit deutschen Wohnimmobilien konnten Investoren auch im vergangenen Jahr positive Renditen erzielen. Dem Analysehaus IPD zufolge lag die Gesamtrendite vor Steuern und Finanzierung bundesweit im Schnitt bei 5,1 Prozent. Die Untersuchung zeigt jedoch, dass es auf regionaler Ebene große Unterschiede gibt.

Wohnimmos-127x150 in Wohnimmobilien: Wo die höchsten Renditen lockenAm erfolgreichsten schnitten wie bereits im Vorjahr die Wohnungsmärkte in Berlin (6,2 Prozent), München (5,7 Prozent) und der Region Rhein-Neckar (5,4 Prozent) ab.

Als bemerkenswert heben die Analysten hervor, dass jeder dieser Märkte eine überdurchschnittliche Wertänderungsrendite aufweist: So legten Wohnimmobilien in der Bundeshauptstadt 2010 durchschnittlich um 1,2 Prozent an Wert zu, in München sogar um 1,8 Prozent und im Rhein-Neckar-Raum um 1,1 Prozent.

Dagegen wurde für die Region Stuttgart ein Wertverlust von 2,3 Prozent ermittelt. Ebenfalls an Wert eingebüßt haben die Wohnungsmärkte in den Regionen Rheinland (minus 0,8 Prozent), Hannover (minus 0,6 Prozent), Ruhrgebiet (minus 0,3 Prozent) und Rhein-Main (minus 0,1 Prozent).

In die Berechnung sind laut IPD die Daten von mehr als 2.400 Wohnimmobilien institutioneller Investoren mit einem Gesamtverkehrswert von über 5,9 Milliarden Euro eingeflossen. Die für 2010 ermittelte Gesamtrendite in Höhe von 5,1 Prozent setzt sich zu 4,1 Prozent aus der Netto-Cash-Flow-Rendite und zu 0,9 Prozent aus der Wertänderungsrendite zusammen.

“Im Gegensatz zu gewerblichen Nutzungsarten wie dem Büro- oder Handelssegment weisen Wohninvestments nunmehr im fünften Jahr in Folge eine positive Wertentwicklung auf”, erklärt IPD-Geschäftsführer Dr. Daniel Piazolo. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] von … Was ist ein Tagesgeldkonto … Links im Web Immobilen schnell im Internet … In Blogs cash-online.de In die Berechnung sind laut […]

    Pingback von So kann man bei Immobilien die Rendite berechnen — 22. Juli 2011 @ 00:52

  2. […] Wohnimmobilien: Wo die höchsten Renditen lockencash-online.deAm erfolgreichsten schnitten wie bereits im Vorjahr die Wohnungsmärkte in Berlin (6,2 Prozent), München (5,7 Prozent) und der Region Rhein-Neckar (5,4 Prozent) ab. Als bemerkenswert heben die Analysten hervor, dass jeder dieser Märkte eine …Berliner Wohnungen brachten 2010 die höchste RenditeImmobilien ZeitungIPD: Wohnimmobilien erzielten auch 2010 Wertsteigerungennews aktuell (Pressemitteilung)IPD: Wohnimmobilien erzielten auch 2010 WertsteigerungenHaufe.deAlle 10 Artikel » […]

    Pingback von Wohnimmobilien: Wo die höchsten Renditen locken – cash-online.de | Rhein Neckar Chat — 26. Mai 2011 @ 21:02

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas-Cook-Kunden sollen Ansprüche beim Insolvenzverwalter anmelden

Das Justizministerium hat Pauschalreise-Kunden der insolventen Thomas Cook aufgefordert, ihre Ansprüche nicht nur bei der Versicherung, sondern auch beim Insolvenzverwalter anzumelden. Das sei Voraussetzung dafür, das versprochene Geld vom Bund zu erhalten, teilte das Ministerium am Freitag mit.

mehr ...

Immobilien

Neues Finanzierungskonzept: Sorgenfrei im Alter

Viele Menschen möchten sich im Rentenalter Wünsche und Träume erfüllen. Die notwendigen Geldmittel stecken dabei oftmals im Eigenheim fest. Um sich mithilfe der Immobilie den Lebensabend zu finanzieren, gibt es gleich mehrere Möglichkeiten. Welche das sind und welche Vor- und Nachteile sie bieten, zeigt der Vergleich der Immobilienverkaufsmodelle.

mehr ...

Investmentfonds

Blockchain: Welche neuen Investment-Chancen die Technologie bietet

Die meisten Anleger verbinden mit „Blockchain“ Kryptowährungen wie Bitcoin & Co. Tatsächlich hat die Blockchain-Technologie als dezentrales, nichtmanipulierbares digitales Datenregister das Potenzial, die gesamte Geschäftswelt umzuwälzen. Welche Vorteile, aber auch Risiken bietet die Blockchain, in welche Unternehmenstypen sollte man investieren? Thilo Wolf von BNY Mellon Investment Management, kennt die Antworten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Habona erreicht Vollinvestition des Einzelhandelsfonds 06

Der Frankfurter Fondsinitiator und Asset Manager Habona Invest hat für seinen Einzelhandelsfonds 06 zum Jahresende 2019 sechs weitere Nahversorgungsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von über 44 Millionen Euro und einer Gesamtmietfläche von circa 19.500 Quadratmetern erworben.

 

mehr ...

Recht

Datenkrake Schufa: Was weiß die Schufa?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa, hat 360 Millionen Daten von 60 Millionen Deutschen erfasst. Wer einen Handyvertrag abschließt, Miet-, Kauf- oder Leasingverträge unterzeichnet oder einen Kredit aufnimmt, kann von der Schufa erfasst werden. Verbraucher haben nach Artikel 15 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) einen Anspruch darauf, zu erfahren, welche personenbezogenen Daten gespeichert werden. Was die Schufa weiß und darf.

mehr ...