- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Peach Property Deutschland verschiebt Börsengang

Der Wohneigentumsentwickler Peach Property Group AG hat verlautbart, dass ihre indirekte deutsche Tochtergesellschaft, Peach Property Group (Deutschland) AG, den für den 14. November geplanten Börsengang [1] verschieben muss.

Zuletzt wurde die Angebotsfrist aufgrund von Gesprächen mit potenziellen Anlegern noch bis zum 12. November verlängert. Eigenen Angaben zufolge führt das Unternehmen die bereits begonnenen Gespräche mit “strategisch interessanten Investoren” aber fort. Dabei stünden allerdings alternative Formen der Zusammenarbeit und Finanzierung im Vordergrund, mit denen das anvisierte Wachstum umgesetzt werden soll. Die Erstnotiz der Aktien der Peach Property Group (Deutschland) AG (ISIN DE000A1RE400) im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse war für den 14. November 2012 vorgesehen.

Was die Projektfinanzierung durch die ursprünglich erwarteten Einahmen aus dem Börsengang angeht, versucht Peach Property zu beruhigen. Sämtliche bereits akquirierten Projekte der Pipeline wie “Living 108” in Berlin und die Vorhaben in Dortmund ließen sich “aufgrund der Innen-Finanzierungskraft des Konzerns” wie geplant umsetzen. (te)

Foto: Shutterstock