- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Europace steigert Umsatz um 40 Prozent

Die Finanzierungsplattform Europace konnte ihr Transaktionsvolumen im Jahr 2011 um 40 Prozent steigern. Nach Unternehmensangaben wurden Produkte mit einem Gesamtvolumen von 21,17 Milliarden Euro über den B2B-Finanzmarktplatz vermittelt.

Dies sei das bisher stärkste Geschäftsjahr für die Transaktionsplattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite gewesen. Dabei schlug das vierte Quartal 2011 mit 6,2 Milliarden Euro zu Buche.

Damit wachse der Anteil am deutschen Markt für Immobilienfinanzierungen, der über die vom Finanzdienstleister Hypoport AG betriebene Europace-Plattform vermittelt wird, stetig. „Die kontinuierliche Diversifizierung des Produktangebots auf der Europace-Plattform ist ein wesentlicher Baustein dieses Erfolgs. Die strategische Entscheidung, den Bereich Bausparprodukte auf der Plattform auszuweiten, hat sich als richtig bestätigt“, kommentiert Thilo Wiegand, Vorstand der Europace AG. Zudem hätten weitere Finanzvertriebe und Produktanbieter für Europace gewonnen werden können. Gemeinsam mit den Schwesterplattformen Genopace für Genossenschaftsbanken und Finmas für Sparkassen habe Europace die Anzahl der Vertragspartner auf Vertriebs- und Produktanbieterseite zum Jahresende auf 165 steigern können.

Zur Erhöhung des Umsatzes habe jedoch auch die große Nachfrage der Immobilienkäufer beigetragen. „Durch die Staatsschulden- und Währungskrise hat sich im vergangenen Jahr auch die Nachfrage nach Immobilien als Vermögensanlage erhöht. Dies hat die überaus positive Entwicklung des Transaktionsvolumens weiter befördert“, so Wiegand. (bk)

Foto: Shutterstock