Anzeige
10. März 2012, 08:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mangel an Fremdkapital ist die größte Hürde für Erholung der Immobilienmärkte 2012

Ein Mangel an Fremdkapital ist die größte Bedrohung bei der Erholung der gewerblichen Immobilienmärkte 2012. Dies geht aus einer aktuellen Untersuchung des internationalen Immobilienberatungsunternehmens CBRE hervor.

Mangel an Fremdkapital ist die größte Hürde für Erholung der Immobilienmärkte 2012Demnach sehen rund 30 Prozent der Investoren in fehlenden Finanzierungsmöglichkeiten entscheidendes Problem. Der auf der Immobilienmesse Mipim in Cannes vorgestellte “Real Estate Investor Intentions Survey”, in dem 340 führende Marktteilnehmer nach ihren Intentionen und Einschätzungen gefragt wurden, hat die Stimmung unter den Investoren und prognostiziert die zu erwartende Investmentaktivität 2012 analysiert und dieses Ergebnis zu Tage gefördert.

So sind Herausforderungen auf der Finanzierungsseite aus Sicht der befragten Investoren die größte Herausforderung. Rund ein Drittel sieht in der Fremdkapitalbeschaffung das größte Hindernis für eine Erholung der Märkte in diesem Jahr. 43 Prozent gaben an, dass ihre Investments durch die Kapitalbeschaffung beeinflusst werden. Entweder waren die Investoren nicht in der Lage die Finanzierung für die gewünschten Objekte zu organisieren oder die Finanzierungskonditionen machten eine Akquisition unwirtschaftlich.

Fabian Klein, Head of Investment bei CBRE in Deutschland, kommentiert: “Die Befürchtung einer so genannten ‚Double-Dip’-Rezession hat deutlich nachgelassen. Gleichzeitig haben die Krise bei den Staatsfinanzen und die zum Teil schwierigen Aussichten in Bezug auf die wirtschaftliche Entwicklung in Europa die Investmentmärkte im vergangenen Jahr klar bestimmt. Die größte Herausforderung stellt allerdings die Finanzierungsseite dar. Die mangelnden Möglichkeiten Finanzierungen zu erhalten bestimmt die europäischen Immobilienmärkte – vor allen außerhalb der Core-Märkte. Die Mehrheit der opportunistischen Investoren gibt einen Mangel an Fremdkapital als entscheidende Herausforderung an. Diese Investoren werden deshalb 2012 ihr Investitionsniveau kaum erhöhen können.”

Dirk Richolt, Head of Debt Advisory bei CBRE in Deutschland ergänzt: “Wir erkennen in Europa eine klare Zurückhaltung bei der Finanzierung. Banken, die Immobilienprojekte aktiv finanzieren sind klar auf das Core-Segment fokussiert. Obwohl Axa und MetLife in den vergangenen Wochen vielversprechende Finanzierungen vermeldet haben, wird damit nur die zurückgehende Präsenz anderer finanzierender Institute ausgeglichen. Gleichzeitig zeigt unsere Untersuchung, dass Versicherer Ende 2011 die attraktivsten Finanzierungskonditionen geboten haben.”

Seite 2: Wie die Krise bei den Staatsfinanzen das Investmentverhalten  beeinflusst

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Swiss-Re-Chef erwartet in diesem Jahr weitere schwere Stürme

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re rechnet nach dem Hurrikan “Florence” in den USA und dem Taifun “Mangkhut” in Asien am Wochenende mit weiteren schweren Unwettern.

mehr ...

Immobilien

Immobilienunternehmen stellen Spezialisten auf Vorrat ein

In der Immobilienwirtschaft verschärft sich der Kampf um die besten Fach- und Führungskräfte immer weiter. Inzwischen sind Fälle, in denen Mitarbeiter drei bis sechs Monate vor Ankauf oder Projektbeginn auf Vorrat eingestellt werden keine Seltenheit mehr.

mehr ...

Investmentfonds

Handelsstreit als Chance für Europa

Donald Trump hat den Konflikt zwischen den USA und China erneut angefacht, indem er ankündigte, die Zölle auszuweiten. Beijing will sich dagegen wehren. Das kann die Nachfrage nach europäischen Produkten steigern, doch auch ihre Hersteller werden unter dem Streit leiden.

mehr ...

Berater

Charta: Michael Franke hört nach über 20 Jahren auf

Paukenschlag beim Maklerverbund Charta: Michael Franke, im Vorstand der Charta Börse für Versicherungen AG zuständig für die Bereiche IT und Maklerrecht, wird seinen zum Ende dieses Jahres auslaufenden Vertrag nicht verlängern.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R-Vertrieb: Schützenhilfe durch die Grünen

Die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen zur Rolle der BaFin im Rahmen der P&R-Insolvenz, wirft kein besonders gutes Licht auf die Prüfungspraxis der Behörde, hilft aber dem Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Bindet der Mietvertrag auch den Ehepartner?

Wenn nur ein Ehepartner einen Mietvertrag unterschreibt, ist der andere nicht automatisch daran gebunden. Auch dann nicht, wenn sein Name im Mietvertrag genannt ist. Der Vermieter kann also nicht die Ehefrau verklagen, weil ihr Mann, der den Vertrag unterschrieben hat, keine Miete mehr zahlt. Dies entschied laut D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice) das Landgericht Stuttgart.

mehr ...