Anzeige
31. Januar 2012, 17:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Büroimmobilien: Nachhaltigkeit ist Kernthema

Nachhaltigkeit wird für Büroimmobilien in den kommenden Jahren nach Angaben des Immobilienberaters Jones Lang LaSalle (JLL) zum entscheidenden Kriterium. Besonders in den drei größten EU-Ländern beschleunige sich diese Entwicklung.

Green-building-shutt 72808747-127x150 in Büroimmobilien: Nachhaltigkeit ist KernthemaNach Angaben von JLL sind 83 Prozent der Entscheidungsträger in der Immobilienbranche der Ansicht, dass das Thema Nachhaltigkeit höchste strategische Priorität für den Bürosektor in den kommenden zehn Jahren hat. Dies ist ein Ergebnis einer Untersuchung innerhalb des Offices 2020-Programms von Jones Lang LaSalle. Dennoch wird die Entwicklung in Richtung Green Buildings und nachhaltige Strategien im Immobiliensektor in Europa laut JLL zeitlich unterschiedlich ablaufen. In Deutschland, Frankreich und Großbritannien beschleunigten neue rechtliche Vorschriften die Entwicklung, während wirtschaftliche Zwänge andernorts die Entwicklung bremsten.

“Nachhaltigkeit ist in den letzten zehn Jahren zu einem Kernthema der Immobilienbranche geworden. Dabei spielt die Gesetzgebung eine entscheidende Rolle. Laut EU-Vorgabe sollten alle neuen Gebäude bis 2020 nahezu Passivstandards genügen“, sagt Bill Page, Direktor Jones Lang LaSalle EMEA Research. Die Wirklichkeit zeige allerdings deutliche Unterschiede beim Tempo des Wandels, sowohl bei den unterschiedlichen Gebäudearten als auch auf Länderebene.

Ein deutliches Beispiel für einen gesetzlich vorgeschriebenen Wandel ist laut Page der ‘2011 Energy Act’ in Großbritannien. Danach können Eigentümer ab April 2018 Wohnungen und gewerblich genutzte Flächen nicht mehr vermieten, wenn sie einem gewissen Standard nicht entsprechen. Bisher unterschreiten allerdings noch fast zwei Drittel der Gebäude in Großbritannien diesen Standard.

“Nachhaltigkeit wird sehr bald zur Voraussetzung für eine 1A-Immobilie werden. Die Preisunterschiede zwischen Green Buildings und anderen Gebäuden werden sich in den nächsten Jahren vergrößern“, ergänzt Benoît du Passage, Managing Director Jones Lang LaSalle Frankreich und verantwortlich für Südeuropa. Auch die Nutzer werden das Thema Nachhaltigkeit laut du Passage zunehmend bei ihrer Flächenplanung einbeziehen. Das Argument der Kosteneinsparung durch niedrigere Energiekosten werde dabei gegenüber den geringeren Mietpreisen in älteren Gebäuden an Bedeutung gewinnen. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

ERGO forciert Lebensversicherung

ERGO holt Markus Krawczak zum Januar 2019 als Vorstand für den Maklervertrieb Leben. Zusätzlich hat ERGO zum 1. November 2018 das neue Ressort betriebliche Altersversorgung gegründet. Dieses wird von Jan Niebuhr geleitet.

mehr ...

Immobilien

Immobilienfinanzierung: So hoch sind die durchschnittlichen Kreditsummen

Dr. Klein hat bundesweit Alter und Kredithöhe von Immobilienkäufern untersucht. Während Eigenheimerwerber in Sachsen-Anhalt besonders jung sind, kaufen Hamburger und Berliner später eigene vier Wände. Auch bei der Kreditsumme gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Bundesländern.

mehr ...

Investmentfonds

Der Weg zur Planwirtschaft

Die expansive Geldpolitik lähmt Innovationen und lässt Blasen entstehen, die platzen werden. Die größte Gefahr ist, dass gescheiterte Unternehmen verstaatlicht werden. Davor warnte gestern auf dem Faros Institutional Investors Forum Professor Gunther Schnabl. Gibt es einen Ausweg aus diesem Szenario?

mehr ...

Berater

EZB-Präsident und Deutsche-Bank-Chef fordern Kapitalmarktunion

EZB-Präsident Mario Draghi und Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing haben einmal mehr einheitliche Regeln für Banken und die Kapitalmärkte in Europa gefordert. Das sei die einzige Antwort auf die Bedrohungen denen sich die Währungsunion ausgesetzt sehe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Noch immer Prozesse rund um die Göttinger Gruppe anhängig

Die Pleite der Securenta/Göttinger Gruppe im Jahr 2007 beschäftigt noch immer die Gerichte. Das belegt ein aktueller Beschluss des BGH: Er hatte in Zusammenhang mit einer überlangen Verfahrensdauer eines der Prozesse zu entscheiden. 

mehr ...

Recht

Kampf ums “Bayerische”: Watschn vom Richter

Nach langwierigem Prozess über zwei Instanzen wird ein Hahnenkampf zweier Versicherungen ums “Bayerische” aller Wahrscheinlichkeit nach mit dem Offensichtlichen enden: Ein bayerisches Unternehmen darf sich auch bayerisch nennen.

mehr ...