UBS löst offenen Immobilienfonds auf

Ein weiterer offener Immobilienfonds streicht die Segel. Der UBS 3 Sector Real Estate Europe geht nach fast zweijähriger Schließungsphase in die Auflösung.

Die Kapitalanlagegesellschaft UBS Real Estate hat die Verwaltung des Fonds gekündigt und die Ausgabe und Rücknahme von Anteilen endgültig ausgesetzt. Der UBS 3 Sector Real Estate Europe war seit Oktober 2010 eingefroren. Seitdem hat das Management nach eigenen Angaben sechs Immobilien im Wert von 153 Millionen Euro veräußert, um Liquidität aufzubauen. Dies entspreche 23 Prozent des Immobilienvermögens. Da die liquiden Mittel jedoch nicht ausgereicht hätten, um die vorliegenden Rückgabeaufträge auszuführen, sei die Fondsauflösung eingeleitet worden.

UBS Real Estate hat nun drei Jahre Frist, um die Fondsobjekte zu veräußern. Der Erlös abzüglich noch durch den Fonds zu tragender Kosten wie etwa der Rückführung von Darlehen und Bewirtschaftungskosten werde halbjährlich an die Anteilseigner ausgeschüttet. Nach dem 15. September 2015 gehe noch vorhandenes Vermögen dann auf die Depotbank Caceis Bank Deutschland über, die den Fonds endgültig abwickeln und das Vermögen an die Anleger verteilen werde. Das Fondsvermögen lag zum Zeitpunkt des Auflösungsbeschlusses bei 344,6 Millionen Euro, die Performance zum Stichtag 31. Juli 2012 bei minus 2,6 Prozent. (bk)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.