- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Degi International schüttet zehn Prozent des Fondsvermögens aus

Die Anleger des in Abwicklung befindlichen offenen Immobilienfonds Degi International erhalten eine Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2011. Aberdeen Immobilien kündigte an, insgesamt 156,5 Millionen Euro auszuzahlen.

Nach Angaben der Kapitalanlagegesellschaft sollen pro Fondsanteil des Degi International 4,35 Euro ausgeschüttet werden. Die Auszahlung soll am 27. April 2012 erfolgen. Sowohl für Privatanleger als auch für betriebliche Anleger bleibe diese Ausschüttung komplett steuerfrei. Sie summiere sich auf 156,5 Millionen Euro, was rund zehn Prozent des Nettofondsvermögens von 1,559 Milliarden Euro zum 31. Dezember 2011 entspreche.

Die nächste Auszahlung an die Anleger sei gemäß des Auflösungsbeschlusses sechs Monate später, im Oktober 2012, vorgesehen. Die Höhe hängt laut Aberdeen im Wesentlichen vom Verkauf weiterer Immobilien des Degi International ab.

Aberdeen hatte am 25. Oktober 2011 bekannt gegeben, dass der Degi International [1] bis zum 15. Oktober 2014 geordnet aufgelöst wird. Die Anleger sollen in sechsmonatigem Turnus Ausschüttungen erhalten. Alle Anleger erhalten pro Anteilschein einen bestimmten Betrag ihres Investments zurück, gleichzeitig sinkt der Anteilpreis ihrer Anlage entsprechend. Auch der Schwesterfonds Degi Europa [2] sowie der Großanleger-Fonds Degi Global Business [3] befinden sich in der Abwicklung. (bk)

Foto: Shutterstock