- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Rreef verkauft London-Objekt aus dem Grundbesitz Europa für 220 Millionen Euro

Rreef Real Estate, der Geschäftsbereich Immobilien-Investments der Deutschen Bank, hat aus dem offenen Immobilienfonds Grundbesitz Europa die Büroimmobilie “St James‘s Street” im Londoner Westend für rund 218,89 Millionen Euro (177,35 Millionen Britsche Pfund) an “The State Oil Fund of Azerbaijan” verkauft. 

Fondsobjekt “St James Street”

Das denkmalgeschützte Gebäude ist wurde 2003 rückwärtig modern baulich erweitert. Die Immobile verfügt über rund 11.000 Quadratmeter Nutzfläche und ist komplett an die Bank HSBC bis 2023 zu einer Miete von rund 11,91 Millionen Euro (9,65 Millionen Britische Pfund) jährlich vermietet.

Rreef Real Estate erwarb die Immobilie im September 2002 und übernahm das Objekt in den Fonds schlüsselfertig nach Abschluss der Sanierung und Erweiterung ein Jahr später. Nun übernimmt der Staatsfonds aus Aserbaidschan das Gebäude.

Ulrich Steinmetz, Managing Director von Rreef Real Estate, k0mmentiert: “Wir haben die aktuell hohe Nachfrage von ausländischen Investoren nach Londoner Investmentmöglichkeiten genutzt, um die Immobilie zu einem sehr guten Preis zu verkaufen.” London bliebe allerdings ein wichtiger Zielmarkt für den Fonds. Rund ein Drittel der Fonds-Immobilien des Grundbesitz Europa sind in London. Mit den aktuell vorhandenen Liquiditätsreserven suche man nach weiteren Investitionsmöglichkeiten in ganz Großbritannien. Steinmetz resümiert: “Die Immobilie ‘St James‘s Street’ war sehr rentierlich für den Fonds. Unsere Fondsanteilseigner haben sowohl von den sehr guten laufenden Einkünften daraus als auch von der hohen Wertsteigerung über die Haltedauer profitiert.” (te)

Foto: Deutsche Bank