- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Schwäbisch Hall wird Genopace-Gesellschafter

Ab 1. April 2012 wird die Bausparkasse Schwäbisch Hall dem Gesellschafterkreis der Genopace-Plattform für Volks- und Raiffeisenbanken angehören. Die Plattform-Partner sollen so künftig einen automatisierten Zugang zu den Produkten aller genossenschaftlichen Verbundpartner in der Baufinanzierung erhalten.

Laut Unternehmensmitteilung entsteht so “ein webbasierter Finanzmarktplatz als rein genossenschaftliche Branchenlösung”. Als “Meilenstein” betrachtet Genopace-Geschäftsführer Jens Fehlhauer die Beteiligung der Bausparkasse aus dem genossenschaftlichen Verbund: “Diese Vereinbarung bedeutet weit mehr als ein weiteres Produktangebot auf der Plattform.” Mit dem Thema Bausparen werde das Produktangebot auf Genopace komplettiert, so die Mitteilung.

Schwäbisch Hall soll den Marktplatz – gemeinsam mit den übrigen Verbundpartnern WL Bank, Münchner Hypothekenbank und R+V Versicherung und dem Technologie­partner Hypoport AG – strategisch weiterentwickeln und ausbauen. “Wir sehen unsere Beteiligung an Genopace als strategisches Vorhaben, das die genos­senschaft­liche Finanz-Gruppe insgesamt weiterbringen wird”, erklärt Klaus Oskar Schmidt, Vorstand für Marketing und Auslandsmärkte bei Schwäbisch Hall.

Fehlhauer sieht gleich mehrere positive Effekte: Über die strategische Bedeutung dieser Beteiligung hinaus würden alle Plattformpartner operative Vorteile aus dem Anschluss der Bausparkasse ziehen können.

Die Genopace GmbH mit Sitz in Berlin ist eine Initiative der Volksbank Düsseldorf Neuss eG und der Volksbank Münster eG mit deren bestehenden Produktpartnern aus dem Bereich Immobilienfinanzierung und Versicherung gemeinsam mit dem Technologiepartner Hypoport AG. Mit der webbasierten Plattform soll jede Volksbank und Raiffeisenbank die Vertriebsprozesse optimieren und neue Marktpotentiale erschließen können.