- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Hamburger Projekt: Wohnen mit eigenem Bootsliegeplatz

Der Immobiliendienstleister Grossmann & Berger vermarktet das Neubau-Projekt „Boat House“ mit exklusiven Eigentumswohnungen im Süden Hamburgs. Es entsteht im Rahmen der Erschließung der Harburger Schlossinsel.

Im Rahmen der Internationalen Bauausstellung (IBA) Hamburg entsteht auf der Harburger Schlossinsel das Neubau-Projekt „Boat House“, das maritimes mit urbanem Wohnen verbindet. Das Projekt liegt nach Angaben von Grossmann & Berger im Binnenhafen der Harburger Süderelbe und ermöglicht damit die Integration von zehn überdachten, zum Hafenbecken offenen Bootsliegeplätzen im Haus sowie einem Liegeplatz im Freien. Die Eigentümer haben so einen direkten Zugang zu ihren Bootsgaragen.

Der Neubau mit 18 Tiefgaragen- sowie acht weiteren Pkw-Stellplätzen liegt zwischen dem öffentlichen, sternförmigen Park im Norden, in dem der einzige erhaltene Teil des Harburger Schlosses steht, und der Binnengraft im Osten. Gemeinsam mit einem weiteren Neubau bildet er das „Quartier am Park“. Im Rahmen der IBA entstehen auf der Schlossinsel insgesamt 187 Wohnungen sowie eine Kindertagesstätte.

Das Gebäude mit vier Vollgeschossen und einem Staffelgeschoss wird gemäß KfW-70-Energiestandard errichtet und erhält eine Klinkerfassade. Die Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen verfügen über Flächen zwischen 67 und 133 Quadratmetern und sind mit Echtholzparkett, Fußbodenheizung und Video-Gegensprechanlage ausgestattet. Die offenen Wohn-Ess-Bereiche sind überwiegend mit bodentiefen Fenstern versehen. Grossmann & Berger bietet elf Wohneinheiten zu Kaufpreisen zwischen 240.000 und 453.000 Euro an. Die Fertigstellung ist für den Sommer 2013 geplant. (bk)

Bild: Grossmann & Berger