Offene Immobilienfonds: Aktive Fonds erzielen 2,2 Prozent Jahresrendite

Der Gesamtindex der offenen Immobilien-Publikumsfonds verbuchte nach Angaben der IPD Investment Property Databank im November 2013 eine Monatsrendite von 0,1 Prozent. Im Plus lagen lediglich Fonds mit Deutschlandschwerpunkt.

Offene Immobilienfonds mit Deutschlandschwerpunkt erzielten die beste Rendite.

Der Ofix Deutschland Subindex erreichte nach Angaben der IPD im November 2013 einen Total Return von 0,2 Prozent. Die im Ofix Europa zusammengefassten Fonds mit Europaschwerpunkt lagen bei null Prozent, die Gobalfonds bei 0,1 Prozent. Über zwölf Monate hinweg betrachtet lag die Performance des Gesamtindex bei null Prozent.

In diesem Zeitraum erzielte der Subindex der überwiegend in Deutschland investierten Fonds eine Rendite von 2,2 Prozent. Bei den Europafonds lag die Performance bei minus 0,2 Prozent, bei den Globalfonds bei minus 1,3 Prozent. Dieses Ergebnis wird allerdings dadurch verzerrt, dass sich eine größere Anzahl an Europa- und Globalfonds infolge der Abwicklungswelle der vergangenen Jahre in Liquidation befindet.

Neue Subindices für aktive und abzuwickelnde Fonds

Um die Entwicklung der offenen Immobilien-Publikumsfonds transparenter abzubilden, hat sich die IPD daher entschlossen, ab sofort zwei Subindizes zu den in Liquidation befindlichen Fonds sowie zu den weiterhin am Markt aktiven Fonds zu veröffentlichen. „Dadurch wird dem Interesse der Fondsmanager und Anleger an einer Benchmark der investierbaren Vehikel Rechnung getragen. Andererseits wird aber auch das Interesse derjenigen Anleger berücksichtigt, deren Kapital sich in einem der eingefrorenen und sich in Abwicklung befindlichen Fonds befindet und welche die Entwicklung der betroffenen Fonds nachvollziehen wollen“, erläutert Daniel Piazolo, Vice President & Geschäftsführer der IPD.

Demnach erzielten die weiterhin am Markt aktiven Fonds auf Monatssicht einen durchschnittlichen Return von 0,2 Prozent, während die in Liquidation befindlichen Fonds eine Rendite von minus 0,3 Prozent verzeichneten. Auch auf Jahressicht übertreffen die investierbaren Fonds mit einer Performance von 2,2 Prozent die in Abwicklung befindlichen Fonds (minus 6,4 Prozent) deutlich.

„Bei Betrachtung der beiden neuen Subindizes fällt insbesondere der Einfluss der Liquidation von Fonds auf die Ausschüttungsrendite ins Auge“, ergänzt Piazolo. „Bedingt durch die Rückzahlung des eingefrorenen Kapitals der Fonds in Liquidation im Rahmen ihrer Auflösung haben diese mit 18,4 Prozent eine deutlich höhere Ausschüttungsrendite als die weiterhin aktiven Fonds mit 3,2 Prozent. Damit handelt es sich für die Fonds in Abwicklung um eine Ausschüttung aus der Substanz.“ (bk)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.