Barcelona-Hotel für offenen Immobilienfonds Uniimmo Europa

Die Immobilienfondsgesellschaft Union Investment Real Estate baut ihr europäisches Hotelportfolio aus und hat für rund 37 Millionen Euro das Vier-Sterne-Hotel „Barceló Raval“ in Barcelona für den offenen Immobilienfonds Uniimmo Europa erworben.

Das 186 Zimmer umfassende Hotel ist für 20 Jahre plus Verlängerungsoption an den spanischen Betreiber Barceló Hotels and Resorts verpachtet. Das im Jahr 2008 fertig gestellte Objekt befindet sich in Innenstadtlage unweit der Flaniermeile Les Ramblas. „Barcelona gehört zu den führenden Reise- und Konferenzdestinationen in Europa und bietet damit sehr gute Rahmenbedingungen für unser erstes Hotelinvestment in Spanien„, sagt Dr. Frank Billand, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH.

Im Dezember 2012 hatte Union Investment das erste Hotel dieser Marke in Hamburg für den offenen Immobilienfonds Uniimmo Deutschland erworben. „Barceló ist ein neuer interessanter Partner für weitere Transaktionen. Wir würden uns freuen, dessen internationalen Expansionskurs als Investor an strategischen Standorten weiter zu begleiten“, so Billand. Barceló ist der drittgrößte spanische Hotelbetreiber und eines der größten Touristikunternehmen des Landes und heute mit 141 Hotels in 17 Ländern Europas, Lateinamerikas und den USA vertreten.

Das über 22 Hotelmarken breit gestreute Hotel-Portfolio von Union Investment umfasst nach eigenen Angaben derzeit ein Volumen von 1,7 Milliarden Euro. In den letzten drei Jahren hat Union Investment rund 400 Millionen Euro in neue Hotelobjekte für ihre Fonds investiert, davon rund 150 Millionen Euro in das aufstrebende Budget- und Economy-Segment. (te)

Foto: Union Investment

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.