Anzeige
7. Februar 2014, 13:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Viele Deutsche können sich Selbstständigkeit vorstellen

Fast zwei Drittel der Bundesbürger können sich generell vorstellen, irgendwann ihr eigener Chef zu werden, so eine Umfrage von Immobilienscout24. Oft scheiterten die Pläne am Startkapital.

Immobilienscout24 Umfrage

Viele Deutsche sehen in einer beruflichen Selbstständigkeit die Möglichkeit, ihren Traumjob umzusetzen.

In den Augen vieler Deutscher ist die berufliche Selbstständigkeit mit vielen Risiken verbunden. Trotzdem hat ein Großteil bereits mit dem Gedanken gespielt. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage von Immobilienscout24 Gewerbe unter 2.000 Deutschen.

Demnach haben 62 Prozent der Befragten bereits erwogen, sich beruflich selbstständig zu machen. Lediglich für vier von zehn Befragten sei eine Selbstständigkeit grundsätzlich ausgeschlossen. Männer (66 Prozent) stehen dem Thema laut Immobilienscout24 aufgeschlossener gegenüber als Frauen (59 Prozent).

Fehlendes Startkapital bremst Neugründer aus

Wenn es aber darum gehe, die Selbstständigkeit in die Tat umzusetzen, scheitern jedoch die meisten (39 Prozent) laut Immobilienscout24 bereits am fehlenden Startkapital. Jeder sechste Gründungswillige befürchte zudem, mit der Geschäftsidee zu scheitern. Weitere zwei von zehn geben an, es mangele ihnen an betriebswirtschaftlichen Kenntnissen und Erfahrungen hinsichtlich Planung und Organisation.

Danach befragt, welche Vorteile sich die Befragten von einer selbstständigen Tätigkeit erhoffen, wurde an erster Stelle die Aussicht darauf genannt, ihr eigener Chef sein zu können (57 Prozent). Jeder Zweite verspricht sich neben mehr Selbstbestimmung im Beruf auch stärkere Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeiten (je 55 Prozent). Rund vier von zehn Befragten nannten das Motiv, durch eine Selbstständigkeit ihren Traumjob zu realisieren. Vor allem für jüngere Befragte wäre dies ein attraktiver Grund zur Gründung eines eigenen Unternehmens. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...