- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Deutsche Bank startet neuen offenen Immobilienfonds

Die Deutsche Asset & Wealth Management (DeAWM) legt einen neuen offenen Immobilienfonds auf. Der Fonds Grundbesitz Fokus Deutschland ist der erste offene Publikums-Immobilienfonds nach der neuen Gesetzgebung des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) aus dem Haus der Deutschen Bank.

Anke Weinreich managt den neuen Immobilienfonds der Deutsche Asset & Wealth Management.

Der Verkauf von Fondsanteilen startet bundesweit über alle Deutsche Bank-Filialen am 1. Oktober 2014. Der neue Fonds strebt den Aufbau eines breit diversifizierten Immobilienportfolios mit Gebäuden an ausgewählten Standorten und mit verschiedenen Nutzungsarten mit dem Investitionsschwerpunkt Deutschland an.

Metropolen und Mittelstädte im Fokus

Das Portfolio wird hinsichtlich der Standorte, Gebäude, Mieterstrukturen und Mietvertragslaufzeiten eine ausgewogene Mischung aufweisen. Für das Sondervermögen soll vorwiegend in Immobilien der Sektoren Büro, Einzelhandel, Wohnen, Logistik und Hotel in Wachstumsregionen Deutschlands investiert werden. Neben den Metropolen kommen dabei auch Mittelstädte in Frage.

Zur Liquiditätssteuerung und zur Vermeidung zu hoher Liquidität, die nicht zeitgerecht in Immobilien investiert werden kann, ist beabsichtigt, Kapital in Phasen einzuwerben. Bei der Rücknahme von Anteilen wird bis zum 31. Dezember 2019 ein Abschlag von zwei Prozent erhoben, der dem Fondsvermögen zu Gute kommt. Hierdurch soll eine stabile Liquidität im Fonds sichergestellt und der langfristige Charakter dieser Anlage unterstrichen werden.

Seite zwei: Mindesthaltedauer zwei Jahre [1]

Für diesen Fonds gilt im Einklang mit den gesetzlichen Regelungen des KAGB eine Mindesthaltedauer von zwei Jahren und eine Kündigungsfrist von einem Jahr. Der Fonds richtet sich in erster Linie an Privatanleger mit Interesse an Sachwert-Investments und einem langfristigen Anlagehorizont von mindestens fünf Jahren. Die Mindestzeichnungssumme beträgt 50 Euro. Das Eigenkapital kann bis zu 700 Millionen Euro erreichen.

Ulrich Steinmetz, DeAWM-Geschäftsführer für Immobilienpublikumsfonds, erklärt hierzu: “Dies ist der richtige Zeitpunkt für die Anlage in Sachwerte und die Auflage eines neuen offenen Immobilienfonds nach neuer Gesetzgebung. Mit dem grundbesitz Fokus Deutschland möchten wir den Anlegern neben den global und europaweit investierenden Fonds ein drittes Produkt aus unserem Haus bieten, das sich klar differenziert, fokussiert und auf unsere langjährige Immobilien-Expertise aufbaut.”

Neue Fondsmanagerin

Mit dem neuen Fonds stellt die DeAWM auch eine neue Fondsmanagerin vor: Anke Weinreich. Die studierte Bauingenieurin ist seit elf Jahren im Immobilien-Fondsmanagement der DeAWM aktiv. Sie kann als neue Fondsmanagerin auf die über 40 Jahre langen Erfahrungen und das Experten-Wissen von rund 140 Kolleginnen und Kollegen im Geschäftsbereich Immobilien zurückgreifen, die allein in Deutschland rund 500 Objekte managen.

Foto: DeAWM