- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

CBRE: Investoren setzen auf Pflegeimmobilien

Der deutsche Investmentmarkt für Pflegeimmobilien wächst kontinuierlich. Vor allem instiutionelle Investoren interessieren sich für das Segment. Zu diesem Ergebnis kommt das Immobilienberatungsunternehmen CBRE in einer aktuellen Analyse.

Senioren brauchen barrierefreie Wohnräume. In Deutschland müssen in den kommenden Jahren viele Gebäude umgebaut werden, um den steigenden Bedarf zu decken.

Das Transaktionsvolumen für das laufende Jahr liegt laut CBRE nach den ersten neun Monaten bei 441 Millionen Euro.

Transaktionsvolumen wächst kräftig

“Angesichts der bevorstehenden Investitionen und je nachdem, wie rasch diese umgesetzt werden, ist es wahrscheinlich, dass das Transaktionsvolumen zum Jahresende hin über dem des Vorjahres liegen wird”, sagt Dirk Richolt, Head of Real Estate Finance bei CBRE in Deutschland.

Das Investmentvolumen im Bereich Pflegeimmobilien ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen.

Pflegeimmobilien werden laut CBRE vor allem von institutionellen Anlegern erworben.

Das Potenzial sei noch lange nicht ausgeschöpft, der Bedarf [1] werde steigen. Dennoch bleibe das Segment ein Nischenmarkt. “Der Grund hierfür liegt in der vergleichsweise intransparenten und komplexen Struktur des Marktes mit seinen politischen Rahmenbedingungen, die je nach Bundesland unterschiedlich ausfallen”, erklärt Richolt.

Anleger erzielen mit Pflegeimmobilien [2] laut CBRE derzeit eine jährliche Rendite von rund 6,25 Prozent. (st)

Foto: Shutterstock.com; Grafik: CBRE