- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

SEB Immoinvest zahlt 326 Millionen Euro aus

Die Anleger des in Abwicklung befindlichen offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest erhalten eine Sonderauszahlung. Damit wurden bisher rund 39 Prozent des ursprünglichen Fondsvermögens ausgezahlt.

Der offene Immobilienfonds SEB Immoinvest befindet sich seit Mai 2012 [1] in der Abwicklung. Nach Angaben von SEB Asset Management erhalten die Anleger zum 8. Mai 2015 eine Sonderauszahlung von 2,80 Euro pro Anteilschein.

Mit dieser bereits zweiten Auszahlung im laufenden Jahr schütte die Fondsgesellschaft weitere 326 Millionen Euro aus. Dies entspreche rund neun Prozent des gegenwärtigen Fondsvermögens.

Verkauf von neun Objekten ermöglicht Ausschüttung

Ermöglicht wurde diese zusätzliche, außerplanmäßige Auszahlung nach Angaben der Fondsgesellschaft durch den erfolgreichen Abschluss von insgesamt neun Immobilienverkäufen.

Im Februar wurde ein Bürogebäude in Chicago verkauft, im April gingen acht Büroimmobilien mit Zahlung des Kaufpreises an den neuen Eigentümer North Star über.

Siebte Auszahlung

Mit der nunmehr siebten Auszahlung seien im Rahmen der geordneten Auflösung des offenen Immobilienfonds somit innerhalb von 36 Monaten bisher über 2,3 Milliarden Euro und damit rund 39 Prozent des ursprünglichen Fondsvermögens ausgezahlt worden.

Der ehemalige Vorzeigefonds SEB Immo Invest musste im Mai 2012 nach zweijähriger Schließungsphase in die Abwicklung gehen, kurz darauf folgte auch der CS Euroreal. Dies markierte den Höhepunkt einer Auflösungswelle unter den offenen Immobilienfonds.

Die Abwicklungsphase des SEB Immoinvest läuft bis zum 30. April 2017. Sie erfolgt künftig unter neuer Leitung, da die SEB Gruppe ihren Immobilienbereich SEB Asset Management an Cordea Savills [2] veräußert.

Cordea Savills will sich nach eigenen Angaben auf das Geschäft mit institutionellen Investoren konzentrieren und dieses weiter ausbauen. (bk)

Foto: Shutterstock