USA: Hausverkäufe legen überraschend zu

Die Entwicklung auf dem US-amerikanischen Immobilienmarkt bleibt robust. Im Juli sind die Verkäufe bestehender Häuser überraschend weiter gestiegen.

USA: Mehr bestehende Häuser verkauft

Im Vergleich zum Vormonat hätten die Verkäufe um 2,0 Prozent auf einen annualisierten Wert von 5,59 Millionen zugelegt, teilte die Maklervereinigung „National Association of Realtors“ (NAR) am Donnerstag in Washington mit. Bankvolkswirte hatten hingegen einen Rückgang um 1,1 Prozent auf 5,43 Millionen Häuser erwartet.

Allerdings wurde der Anstieg im Vormonat etwas nach unten revidiert. Demnach waren die Verkäufe im Juni um 3,0 Prozent gestiegen und nicht wie zuvor gemeldet um 3,2 Prozent.

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.