- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Marco Kisperth komplettiert Europace-Vorstand

Marco Kisperth ist in den Vorstand der Europace AG eingetreten. Der Experte ist seit dem Jahr 1999 an der Entwicklung der Europace-Plattform beteiligt.

Marco Kisperth, Europace AG

Seit dem 1. Juli ist der neue Europace-Vorstand nach Angaben des Unternehmens vollständig. Mit Marco Kisperth ergänze ein „Urvater“ der Europace-Plattform [1] das Vorstandsteam.

Kisperth habe seit 1999 und damit von Anfang an in leitender Position an der Entwicklung der Plattform mitgewirkt. Jahrelang war er IT-Vorstand der Europace-Mutter Hypoport AG, bis er das Mandat 2010 niederlegte, um sich operativ ganz auf die komplette Neuentwicklung des Europace-Marktplatzes konzentrieren zu können.

Seitdem habe er als Product Owner die technische Evolution der Plattform auf Europace 2 verantwortet – mit den Frontends BaufiSmart und KreditSmart.

Rückkehr in den Vorstand

Nach dem erfolgreichen Abschluss dieses Projektes stelle sich Kisperth erneut der Verantwortung eines Vorstandspostens.

„Wir freuen uns sehr, dass wir Marco Kisperth für den Vorstand gewinnen konnten. Niemand kennt die Europace-Plattform besser als er“, sagt Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG. „Damit tritt die Neugestaltung unserer Unternehmensorganisation, die wir bereits Ende letzten Jahres begonnen haben, in ihre finale Phase ein. Wir wollen Baufinanzierung [2] neu denken – medienbruchfrei vom Endkunden über den Vertrieb bis zum Darlehensgeber. Dafür stellen wir uns noch stärker den Kundenbedürfnissen und unseren Zielgruppen entsprechend auf.“

Im Rahmen dieses Evolutions-Prozesses sei der Geschäftsbereich IT, der zuvor zur Konzernmutter Hypoport AG gehörte, direkt in die kundenspezifischen Teams der Europace AG integriert worden. (bk)

Foto: Europace