17. Juni 2016, 10:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia will Wohnprojekt in London realisieren

Die Patrizia Immobilien AG plant in der britischen Hauptstadt eine Projektentwicklung für ein Hochhaus mit rund 200 Wohnungen. Ihre Tochter Patrizia UK & Ireland erwarb dafür nun das Trocoll-House-Areal im Londoner Stadtteil Barking.

PATRIZIA London Trocoll-House-Kopie in Patrizia will Wohnprojekt in London realisieren

Animation des von Patrizia geplanten Landmark-Turms in London

Auf dem Grundstück soll ein Hochhaus mit 28 Stockwerken und hochwertigen198 Mietwohnungen entstehen. “Mit der Übernahme folgt Patrizia ihrer Strategie, sich in Großbritannien verstärkt im immer größer werdenden privaten Mietwohnungssektor (PRS – Private Rental Sector) zu engagieren und sich dabei vor allem auf die urbanen Zentren mit attraktiven demografischen Entwicklungsperspektiven zu konzentrieren”, erläutert James Muir, Managing Director Patrizia UK & Ireland. Verkäufer ist das Immobilienunternehmen Coplan Estates. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Landmark-Turm mit 14.000 Quadratmetern Vermietungsfläche

Das Trocoll-House-Areal im Herzen des aufstrebenden Stadtteils Barking im Londoner Osten beherbergt aktuell ein fünfgeschossiges Bürogebäude. Daran angrenzend soll nun ein Landmark-Turm mit mehr als 14.000 Quadratmetern vermietbarer Fläche entstehen. Dort sind qualitativ hochwertige Ein- und Zwei-Zimmer-Apartments geplant. Vorgesehen ist zudem eine Tiefgarage, drei Geschäfte sowie Dachgärten mit einem Ausblick über London. Durch die U-Bahn-Station Barking Station, die von zwei Untergrund-Linien angefahren wird, ist das Gebäude hervorragend an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Der Stadtteil Barking hat in den vergangenen Jahren stark von der Aufwertung der benachbarten Stadtteile Stratford, Royal Docks und Greenwich profitiert, bietet mittlerweile attraktive Einkaufs- und Erholungsmöglichkeiten und wird daher vor allem bei Berufstätigen, jungen Familien und Studenten immer beliebter. Bis zum Jahr 2020 wird hier ein Bevölkerungswachstum von mehr als 20 Prozent erwartet.

Für Patrizia ist es bereits die zweite große Übernahme im privaten Mietwohnungsbereich. Erst im vergangenen Jahr übernahm Patrizia in Manchester das First Street Areal, auf dem in den kommenden Jahren über 600 Mietwohnungen entstehen sollen. “Damit entwickelt Patrizia UK & Ireland aktuell mehr als 800 Mietwohnungen für den wachsenden privaten Mietwohnungssektor”, so Muir. Das Engagement im britischen PRS-Sektor soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden. (fm)

Foto: Patrizia

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Deutlicher Rückgang der Fallzahlen beim Kfz-Diebstahl

Das Bundeslagebild “Kfz-Kriminalität 2018” zeigt einen deutlichen Rückgang der Zahl dauerhaft gestohlener Kraftfahrzeuge (Kfz) in Deutschland. Insgesamt 16.613 Personenkraftwagen (Pkw) wurden im Berichtsjahr 2018 entwendet. Wie sich der Trend entwickelt.

mehr ...

Immobilien

Abwarten und Geld parken

Wirtschaftspolitische Spannungen wie der Handelskonflikt zwischen China und den USA, ein immer wahrscheinlicher werdender No-Deal-Brexit und Rezessionsängste schüren bei Anlegern Unsicherheit. Was tun mit dem Geld? Ein Kommentar von Volker Wohlfarth, Geschäftsführer bei der Crowdinvestment-Plattform zinsbaustein.de.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

“Dann ist es vorbei”: Finnland setzt Johnson Frist beim Brexit

Der derzeitige EU-Ratsvorsitzende Antti Rinne hat dem britischen Premierminister Boris Johnson eine Frist bis zum Monatsende gesetzt, um Änderungswünsche am Brexit-Abkommen einzureichen.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...