Anzeige
17. Juni 2016, 10:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia will Wohnprojekt in London realisieren

Die Patrizia Immobilien AG plant in der britischen Hauptstadt eine Projektentwicklung für ein Hochhaus mit rund 200 Wohnungen. Ihre Tochter Patrizia UK & Ireland erwarb dafür nun das Trocoll-House-Areal im Londoner Stadtteil Barking.

PATRIZIA London Trocoll-House-Kopie in Patrizia will Wohnprojekt in London realisieren

Animation des von Patrizia geplanten Landmark-Turms in London

Auf dem Grundstück soll ein Hochhaus mit 28 Stockwerken und hochwertigen198 Mietwohnungen entstehen. “Mit der Übernahme folgt Patrizia ihrer Strategie, sich in Großbritannien verstärkt im immer größer werdenden privaten Mietwohnungssektor (PRS – Private Rental Sector) zu engagieren und sich dabei vor allem auf die urbanen Zentren mit attraktiven demografischen Entwicklungsperspektiven zu konzentrieren”, erläutert James Muir, Managing Director Patrizia UK & Ireland. Verkäufer ist das Immobilienunternehmen Coplan Estates. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Landmark-Turm mit 14.000 Quadratmetern Vermietungsfläche

Das Trocoll-House-Areal im Herzen des aufstrebenden Stadtteils Barking im Londoner Osten beherbergt aktuell ein fünfgeschossiges Bürogebäude. Daran angrenzend soll nun ein Landmark-Turm mit mehr als 14.000 Quadratmetern vermietbarer Fläche entstehen. Dort sind qualitativ hochwertige Ein- und Zwei-Zimmer-Apartments geplant. Vorgesehen ist zudem eine Tiefgarage, drei Geschäfte sowie Dachgärten mit einem Ausblick über London. Durch die U-Bahn-Station Barking Station, die von zwei Untergrund-Linien angefahren wird, ist das Gebäude hervorragend an den öffentlichen Personennahverkehr angebunden. Der Stadtteil Barking hat in den vergangenen Jahren stark von der Aufwertung der benachbarten Stadtteile Stratford, Royal Docks und Greenwich profitiert, bietet mittlerweile attraktive Einkaufs- und Erholungsmöglichkeiten und wird daher vor allem bei Berufstätigen, jungen Familien und Studenten immer beliebter. Bis zum Jahr 2020 wird hier ein Bevölkerungswachstum von mehr als 20 Prozent erwartet.

Für Patrizia ist es bereits die zweite große Übernahme im privaten Mietwohnungsbereich. Erst im vergangenen Jahr übernahm Patrizia in Manchester das First Street Areal, auf dem in den kommenden Jahren über 600 Mietwohnungen entstehen sollen. “Damit entwickelt Patrizia UK & Ireland aktuell mehr als 800 Mietwohnungen für den wachsenden privaten Mietwohnungssektor”, so Muir. Das Engagement im britischen PRS-Sektor soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden. (fm)

Foto: Patrizia

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...