- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Prelios: Fonds nach Luxemburger Recht in Vorbereitung

Der Gewerbeimmobilienspezialist Prelios plant die Auflage des Prelios German Retail Property Fund Germany mit einem Zielvolumen von 280 Millionen Euro für deutsche und internationale institutionelle Investoren.

Nico Tates, Head of Investment Management bei Prelios.

Die Fremdkapitalquote soll maximal 35 bis 40 Prozent betragen.

Der geschlossene Fonds nach Luxemburger Recht soll eine “Core+”-Investment-Strategie verfolgen. Er hat inner- und außerstädtische Shopping-Center, Fachmarktzentren, Kaufhäuser und High-Street-Einzelhandelsimmobilien mit einem Objektvolumen ab 20 Millionen Euro in westdeutschen Städten mit einem Einzugsgebiet mit mindestens 100.000 Personen und Berlin im Fokus.

Eine Genehmigung des Fonds durch die Luxemburger Finanzaufsicht soll Mitte 2016 vorliegen. Anfang 2017 ist der operative Start des Fonds vorgesehen.

Leistungsangebot erweitert

“Das Fonds Management erweitert das bereits vorhandene Leistungsangebot von Prelios in Deutschland um eine attraktive Investitionsmöglichkeit für institutionelle Investoren. Als einer von wenigen Anbietern kann Prelios alle relevanten Leistungen inhouse erbringen und verfügt sowohl über einen Track Record im Refurbishment und Betrieb von Einzelhandelsimmobilien als auch über ein erfahrenes Fondsmanagement-Team”, sagte Nico Tates, Head of Investment Management bei Prelios. (kb)

Foto: Prelios