- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Zinsland will Investitionsangebote verdoppeln

Zinsland, eine Crowdinvesting Plattform für Immobilieninvestments, die sich an private Kleinanleger richtet, will in 2016 die Anzahl der Investitionsangebote mehr als verdoppeln. Die Grundlage dafür ist nach Angaben des Unternehmens mit einer Kapitalerhöhung bereits gelegt.

Fast die Hälfte des gesamten Crowdinvesting-Volumens fließt in die Immobilienbranche.

In 2015, dem ersten operativen Geschäftsjahr, seien drei Investitionsprojekte mit einer Investitionssumme von insgesamt 1,9 Millionen Euro gezeichnet wurden. Die avisierte Rendite liege bei bis zu sieben Prozent. Im Januar habe die Plattform die Fundingphase für zwei neue Projekte gestartet, die ebenfalls bereits ausplatziert seien. “Immer mehr Projektentwickler öffnen sich der Möglichkeit, ihre Projekte auch mithilfe von Crowdinvesting [1] zu finanzieren”, resümiert Carl von Stechow, Mitbegründer und Geschäftsführer von Zinsland [2].

Digitalisierung ist auch in der Immobilienwirtschaft angekommen

Das weitere Wachstum und Verdopplung der Investitionsangebote seien durch eine Kapitalerhöhung von knapp einer Million Euro gesichert. “Wir haben zwei namhafte Hamburger Kaufleute für unser Unternehmen gewinnen können”, berichtet von Stechow. “Die Branche wird bestimmt nicht schrumpfen, die Digitalisierung ist nun auch in der Immobilienwirtschaft angekommen.”

Laut den Beobachtern von Crowdfunding.de wurde 2015 ein Crowdinvesting [3]-Volumen von 47,6 Millionen Euro in Deutschland realisiert, eine Steigerung um 134 Prozent zum Vorjahr. Ein Vorteil von Crowdinvesting sei, dass weder Vermittler noch Vertriebe an dieser direkten Anlageform mitverdienten.

Der Immobilienbereich weise mit 21,2 Millionen Euro 45 Prozent des Gesamtvolumens, und damit den größten Anteil aus. “Die fortschreitende Digitalisierung und Vereinfachung ehemals komplexer Prozesse ermöglicht uns die Finanzierung von Bauträgermaßnahmen, vormals ein klassisches Offline-Geschäft”, sagt Zinsland Gründungsgesellschafter Dr. Stefan Wiskemann. (kl)

Foto: Shutterstock